Vorerst nur noch bis April verkehrt die U 19. Von Oktober an ist ein Regelbetrieb geplant – mit Halt am Cannstatter Wasen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Seit Oktober verkehrt die Stadtbahnlinie U 19 zwischen Neugereut und Neckarpark. Allerdings hält sie nicht an der Haltestelle Cannstatter Wasen – zum Leidwesen der Anwohner des Stadtteils Veielbrunnen.

Bad Cannstatt - Seit Mitte Oktober vergangenen Jahres verkehrt die Stadtbahnlinie U 19 nicht mehr nur als Sonderlinie bei Veranstaltungen, sondern täglich. Alle zehn Minuten pendelt sie von 6 bis 20 Uhr zwischen Neugereut und Neckarpark, um die Linie U 2 zu entlasten. Für einige Cannstatter hat sich aber nicht erfüllt, was sie sich erhofft hatten: „Als Anwohner des Wohngebiets Veielbrunnen haben wir die Einführung des Regelbetriebs der neuen Linie U 19 sehr positiv aufgenommen. Leider holte uns die Realität schnell ein. Wie selbstverständlich sind wir vor kurzem am Wilhelmsplatz in die U 19 eingestiegen, um nach Hause zu fahren. Wir wollten also an der Haltestelle Cannstatter Wasen aussteigen, da sie am Rande unseres Wohngebiets liegt. Etwas verblüfft konnten wir der Haltestelle nur zuwinken und durften erst an der Haltestelle Neckarpark aussteigen, die keinen angemessenen Zugang zum Wohngebiet bietet“, schrieben die Mitglieder der Bürgerinitiative am Veielbrunnen vor einigen Wochen an den Gemeinderat und den Cannstatter Bezirksbeirat. Und weiter: „Ohne die Haltestelle Cannstatter Wasen stellt die Linie U 19 keinen Anschluss des Wohngebiets Veielbrunnen an das VVS-Netz dar.“ Die Anwohner wünschen sich, dass die Haltestelle Cannstatter Wasen als Regelhaltestelle eingerichtet wird.

Die Cannstatter SPD schloss sich den Anwohnern an und forderte in einem Antrag den Stopp der Stadtbahn U 19 an der Haltestelle Cannstatter Wasen. „Im Netzplan der SSB ist eine Haltestelle Wasen/Veielbrunnen explizit eingezeichnet. Wer sich jedoch darauf verlässt, sollte gutes Schuhwerk haben“, erklärte SPD-Bezirksbeirat Michael Reisser. Vom Wilhelmsplatz kommend, fahre die U 19 ohne Zwischenhalt bis zur Haltestelle Neckarpark an der Schleyerhalle durch. „Auf dem Weg dahin können sich Fahrgäste, die dieser Falschinformation aufgesessen sind, schon mal die Strecke für den langen Fußmarsch zurück anschauen“, berichtet der SPD-Bezirksbeirat.

Dauerhafter Betrieb beginnt im Oktober

Für die SPD-Fraktion sei weder nachvollziehbar noch akzeptabel, dass die SSB die Anfahrt an Stadion, Mercedes-Museum und die diversen Veranstaltungshallen ermögliche und darauf sogar explizit Touristen und auswärtige Gäste hinweise. Andererseits fehle aber eine Haltestelle am Wasen, für die es einen großen Bedarf in der Wohnbevölkerung gebe. „Die SSB muss diese Lücke schnellstmöglich schließen. Wir erwarten aber auch eine Erklärung, warum die baulich vorhandene Haltestelle nicht bereits ertüchtigt wurde“, begründet SPD-Bezirksbeirat Michael Reisser den Vorstoß seiner Fraktion.

„Derzeit ist ein Halt am Wasen aus Gründen der Betriebssicherheit nicht möglich“, erklärt Birte Schaper von den SSB. Die Bedienung der Haltestelle sei auf das Verkehrskonzept der U 11 in den jeweiligen Festwochen abgestimmt. Dann sei die Haltestelle auch mit Betriebspersonal besetzt. Zunächst werde die U 19 aber ohnehin nicht mehr fahren: „Engpässe beim Fahrpersonal führen dazu, dass die Bedienung der Linie U 19 zwischen 13. April und Mitte Oktober 2017 unterbrochen werden muss“, sagt Schaper und macht den Anwohnern des Veielbrunnens Hoffnung: „Diese Zeit soll dazu genutzt werden, das Sicherungsthema technisch zu lösen. Denn die Linie U 19 soll, wenn sie ab Mitte Oktober 2017 dauerhaft in Betrieb geht, auch die Haltestelle Cannstatter Wasen bedienen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: