Bürger aus Stuttgart-Stammheim wehren sich gegen die Pläne der Stadt Kornwestheim, an der Gemarkungsgrenze zur Landeshauptstadt Industrie- und Gewerbegebiete auszuweisen. Foto: Chris Lederer

Im Juli ist eine Bürgerinitiative aus Stuttgart-Stammheim im Kornwestheimer Gemeinderat abgeblitzt, als Unterschriften gegen ein geplantes Industriegebiet übergeben werden sollten. Mit Verstärkung hat es jetzt doch noch geklappt.

Stammheim/Kornwestheim - Im Juli hatten sie sich eine Abfuhr eingehandelt. Damals waren Mitglieder der Stammheimer Bürgerinitiative, die sich gegen eine Erweiterung des Gewerbegebiets südlich des Containerbahnhofs aussprechen, nach Kornwestheim gekommen, um in der Bürgerfragestunde des Gemeinderats ihr Anliegen vorzubringen und eine Unterschriftenliste zu überreichen. Kornwestheims Oberbürgermeisterin Ursula Keck ließ die Gäste aus der Nachbarstadt abblitzen. Weil sie keine Kornwestheimer Bürger sind, durften sie in der Fragestunde nicht das Wort ergreifen. Und die Unterschriften nahm die OB auch nicht in Empfang. Unverrichteter Dinge und mit viel Grimm zogen die Stammheimer wieder von dannen.

Jetzt kamen sie wieder – verstärkt um Brunhilde Sattelmayer, die nicht nur enge Verbindungen nach Stammheim hat, sondern auch noch Kornwestheimer Bürgerin ist. Und als solche hat sie natürlich Rederecht in der Bürgerfragestunde des Gemeinderats. Die Seniorin machte es kurz: Sie wolle der Oberbürgermeisterin eine Lis­te mit 1400 Unterschriften überreichen. Sämtliche Unterzeichner würden sich gegen eine Erweiterung des Gewerbegebiets aussprechen, das für sie zusätzlichen Lärm und Dreck und ein Verkehrschaos bedeuten würde. Keck kam nicht umhin, die Unterschriftenliste anzunehmen, wenngleich sie die Stadt Kornwestheim nicht für den richtigen Adressaten hält. Die Unterschriften müssten an die Stadt Stuttgart gehen, denn die müsse – auf offiziellem Wege – eine Stellungnahme zu den Kornwestheimer Plänen abgeben. Die Oberbürgermeisterin versprach aber, die Liste den Kollegen in Stuttgart zukommen zu lassen.

Der Ausschuss für Umwelt und Technik des Stuttgarter Gemeinderats wird sich am Dienstag, 10. November, von 8.30 Uhr an mit den Plänen beschäftigen. Kornwestheims Baubürgermeister Daniel Güthler will dann Rede und Antwort stehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: