Die Online-Umfrage der Stadt zur Villa Berg ist freigeschaltet. Foto: Jürgen Brand

Seit einigen Tagen können alle, die sich für das Thema Villa Berg und ihr Park interessieren, an einer Online-Befragung teilnehmen. Die Ergebnisse sollen in die Suche nach einem Nutzungskonzept für die Villa und den Park einfließen.

S-Ost - Seit Mitte vergangener Woche kann jeder, der sich dafür interessiert, an einer Online-Umfrage der Stadt zur künftigen Nutzung der Villa Berg und des sie umgebenden Parks teilnehmen. In dieser nächsten Stufe der Bürgerbeteiligung bei dem Projekt, das auch über die Stadtgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgt, will die Verwaltung mit Hilfe von zwölf Fragen herausfinden, was den Stuttgartern im Zusammenhang mit dem Projekt besonders wichtig ist. Von wem soll die Villa Berg künftig genutzt werden, aus welchem Einzugsbereich sollen die Nutzer kommen? Soll das Nutzungskonzept eher alltagsorientiert sein oder sich lieber einem einzigen Thema widmen? Soll die Historie der Villa im Nutzungskonzept Berücksichtigung finden? Welche Rolle soll der Park künftig spielen? Wie soll die künftige Trägerschaft der Villa aussehen? Das sind einige der Fragen, die mit Hilfe von mehreren ankreuzbaren Möglichkeiten beantwortet werden sollen. Die Umfrage bleibt bis 16. Oktober freigeschaltet.

Die Ergebnisse sollen dann in den bereits laufenden Beteiligungsprozess eingearbeitet werden. Nach der Auftaktveranstaltung am 20. Juli und dem ersten Workshop in der vergangenen Woche ist ein weiterer Workshop in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule in Stuttgart-Ost für 20. Oktober angesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: