So entkalken Sie Ihr Bügeleisen mit Hausmitteln richtig. Einfach und gründlich das Dampfbügeleisen von Kalk befreien. Foto: HomeArt / Shutterstock.com

Ist ein Bügeleisen verkalkt, sind die Folgen ein erschwertes Bügeln und die Gefahr von Fleckenbildung auf der Wäsche. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Dampfbügeleisen einfach, gründlich und vor allem schonend entkalken.

Inhalt:

Verkalkungen im Bügeleisen erkennen

Wenn sich Kalk im und am Bügeleisen absetzt, bemerkt man dies neben weißen Flecken auf der Bügelfläche oft auch durch einen schwächer werdenden Dampfausstoß. Auch die glättende Wirkung des Bügeleisens lässt durch Kalkablagerungen mit der Zeit nach und zusätzlich können neben weißen Flecken sogar kleine Kalkkrümel auf der Bügelwäsche landen. Bearbeitet man dann die Bügelwäsche weiter und mit zu wenig Feuchtigkeit, können die Flecken in der Bügelwäsche sogar dunkel werden.

Das Dampfbügeleisen richtig entkalken

Um wieder mit Volldampf und ohne Flecken bügeln zu können, muss das Dampfbügeleisen nun entkalkt werden. Mit wenig Schritten und kurzer Einwirkzeit lassen sich auch Kalkablagerungen im Inneren des Gerätes ganz einfach lösen. Dabei ist es egal, von welcher Marke Ihr Bügeleisen ist. So geht's:

Lesen Sie auch - Wasserkocher entkalken

#01 - Entkalker benutzen

Für das Entkalken von Bügeleisen sind im Handel spezielle Entkalker für Dampfbügeleisen erhältlich. Diese gibt es in der Regel flüssig oder als Pulver und müssen meist mit Wasser verdünnt werden. Gehen Sie für die Entkalkung Ihres Bügeleisens mit Enkalkern wie folgt vor:

  • Sollte sich noch Wasser im Wassertank des Bügeleisens befinden, leeren Sie es aus und spülen Sie den Tank anschließend mit Wasser durch. Schütteln Sie dazu das Bügeleisen leicht bei vollem Tank, bevor Sie den Tank erneut entleeren.
  • Verdünnen Sie nun den Entkalker wie auf der Verpackung angegeben und befüllen Sie damit den Wassertank des Bügeleisens. Dabei sollte das Dampfbügeleisen ausgesteckt und kalt sein.
  • Schalten Sie nun das Gerät ein und stellen Sie es auf die höchste Stufe. Durch mehrmaliges Betätigen des Dampfknopfes verteilt sich der Enkalker in den Dampfdüsen.
  • Betätigen sie zusätzlich den Frischwasserknopf, um auch hier den Entkalker im Gerät zu verteilen.
  • Nun sollten Sie das Mittel 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Lassen Sie dazu das Bügeleisen abkühlen.
  • Bei hartnäckigen Verkalkungen in den Düsen und auf der Bügelfläche, können Sie ein altes Geschirrtuch mit der Entkalkter-Flüssigkeit mithilfe des Frischwasserknopfes großzügig befeuchten und das abgekühlte Bügeleisen mit der Bügelfläche zum Einwirken auf das Tuch stellen.
  • Trocknen Sie nach dem Einwirken die Bügelfläche und schalten Sie das Bügeleisen wieder ein. Aktivieren Sie den Dampf des Dampfbügeleisens nun über dem Waschbecken so lange, bis der Entkalter im Tank leer ist.
  • Reinigen Sie anschließend den Wassertank mit destilliertem Wasser, um alle Reinigungsmittelreste zu entfernen.
  • Schalten Sie das Bügeleisen ein letztes Mal an, um auch Dampf- und Frischwasserdüse mit dem destillieren Wasser zu reinigen.

Tipp: Wenn Sie Zeit sparen wollen, können Sie die Reinigung und Spülung auch in einem Schritt und ohne Einwirkzeit vornehmen. Bei einer kalkvorbeugenden Benutzung des Bügeleisens im Alltag sollte eine regelmäßige Reinigung auch ohne Einwirkzeit völlig ausreichend sein.

#02 - Mit Essig entkalken

Eine günstigere und umweltschonendere Methode ist die Entkalkung des Dampfbügeleisens mit Essig. Verdünnen Sie dazu Essigessenz mit destilliertem Wasser im Verhältnis 1 zu 3 und entkalken Sie Ihr Bügeleisen, wie oben beschrieben. Achten Sie allerdings auf eine ausreichend lange Einwirkzeit, da das Entkalken mit Essig deutlich schonender und somit auch langsamer abläuft. Lassen Sie den Essig etwa 30 Minuten im Gerät einwirken, bevor Sie den Tank leeren und spülen.

Lesen Sie auch:

Keine Zitronensäure verwenden

Zitronensäure wird zwar oft als Hausmittel gegen Kalk eingesetzt. Allerdings eignet sich diese nicht zur Entkalkung von Bügeleisen, da beim Erhitzen der Zitronensäure Calciumcitrat als Feststoff entsteht, was zu Rückständen und Ablagerungen im Dampfbügeleisen führt. Auch Empfehlungen wie das "Kalt-Entkalken" des Tanks oder der Bügelfläche des Bügeleisens machen wenig Sinn, da das Bügeleisen so nur oberflächlich entkalkt wird und Rückstände nicht ganz ausgeschlossen werden können.

Dampfbügelstation entkalken

In den letzten Jahren erfreuen sich Dampfbügelstationen immer größerer Beliebtheit und das zu Recht. Die großen Tanks bieten viel Platz für Wasser, was für ein deutlich längeres Bügeln sorgt. Anders als normale Bügeleisen, können Dampfbügelstationen meist auch mit normalem Wasser befüllt werden. Auswechselbare Kalk-Kartuschen verringern die Gefahr von Verkalkung im Gerät. Manche Geräte besitzen auch Kalk-Kollektoren, die den Kalk im Gerät durch kleine herausnehmbare Siebe filtern und sammeln. Allerdings lassen sich auch bei Dampfbügelstationen Kalkablagerungen nicht komplett vermeiden. Die Tanks der Stationen sind oft herausnehmbar und lassen sich gut durch Einwirken (etwa 30 Minuten) in warmem Wasser mit etwas Essigessenz oder Entkalkern entkalken. Auch eine tiefergehende Entkalkung wie bei normalen Bügeleisen kann (sofern vom Hersteller nicht anders empfohlen) meist durchgeführt werden.

Lesen Sie auch - Verkalkte Armaturen reinigen

Kalk im Bügeleisen vorbeugen

Um Kalkablagerungen im Bügeleisen und Bügelstationen vorzubeugen, kann einiges getan werden.

  • Benutzen Sie für Ihr Dampfbügeleisen destilliertes Wasser, da dieses keinen Kalk enthält.
  • Für einige wenige Dampfbügelstationen ist reines destilliertes Wasser nicht geeignet. Wenn Ihr Leitungswasser sehr kalkhaltig sein sollte, können Sie Verkalkungen vorbeugen, indem die das Wasser filtern.
  • Sie können das Leitungswasser auch mit destilliertem Wasser mischen.
  • Auch das Kondenswasser aus dem Trockner eignet sich zur Verwendung für das Bügeleisen oder die Dampfbügelstation.
  • Achten Sie darauf, dass Sie den Tank des Dampfbügeleisens nach der Benutzung immer leeren, da sich der Kalk im restlichen Wasser mit der der Zeit im Gerät absetzt.

Tipp: Geben Sie vor dem Bügeln noch etwas Bügelwasser in den Tank, so bekommt Ihre Wäsche beim Bügeln zusätzlich noch einen schönen Duft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: