Wie macht man Bubble Tea selbst? Foto: Elena Veselova/Shutterstock

Bubble Tea erfährt aktuell ein wahres Comeback. Das Trend-Getränk lässt sich auch selber machen - samt Perlen! Wir haben leckere Bubble-Tea-Rezepte für Sie gesammelt und klären auf, was genau Bubble Tea eigentlich ist.

Der Hype ist zurück: Nachdem Bubble-Tea-Läden zwischen 2009 und 2012 in Deutschland schon einmal in großer Zahl in den Fußgängerzonen auftauchten, lebt der Trend seit einigen Monaten dank TikTok wieder auf. Kein Wunder: Das taiwanische Getränk ist lecker und im Sommer richtig erfrischend.

Das Besondere und Außergewöhnliche am Bubble Tea sind die Perlen, die dem Getränk zugesetzt werden. Traditionell werden Tapioka-Perlen verwendet. Mittlerweile gibt es jedoch auch Alternativen wie Fruchtperlen mit Algenstärke (Agar), auch Fruchtkaviar genannt.

Wer Bubble Tea selber machen will, kann ganz einfach auf fertige Bubble-Tea-Perlen zurückgreifen. Die können Sie im Asia-Markt oder online kaufen. Selbstverständlich können die Perlen mitgetrunken bzw. -gegessen werden.

Tapioka-Perlen online bestellen (ANZEIGE)

Fruchtperlen für Bubble Tea online kaufen (ANZEIGE)

Sie können die Perlen auch selber machen, was etwas mehr Arbeit erfordert. Für einen besonderen Anlass wie zum Beispiel eine Geburtstagsfeier lohnt sich das aber sicherlich, denn so können Sie Ihr ganz individuelles Getränk kreieren.

Was Sie nicht vergessen sollten: Um die Perlen aufzusaugen, benötigen Sie extra große Strohhalme. Diese können Sie, auch als wiederverwendbare Trinkhalme, ganz einfach online bestellen (ANZEIGE).

Übersicht:

Rezept: Bubble Tea selber machen

Zutaten für 4 Gläser:

  • 80 g braune Tapioka-Perlen
  • 1100 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 3 Teebeutel Schwarzer Tee oder die entsprechende Menge loser Tee
  • 250 ml Milch, Kokosmilch oder Pflanzendrink
  • 4 EL Fruchtsirup nach Geschmack
  • 1 Handvoll Eiswürfel oder crushed Ice

Sie benötigen außerdem:

Zubereitung:

  • Tee bzw. Teebeutel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und 7 Minuten ziehen lassen. Der Tee soll stark, aber nicht bitter werden.
  • Lassen Sie den Tee im Kühlschrank abkühlen.
  • 600 ml Wasser in einem Topf aufkochen. Wenn das Wasser sprudelt, die Tapiokaperlen hinzugeben, die Hitze etwas reduzieren und die Perlen rund 20 Minuten köcheln lassen. Vorsichtig umrühren, damit die Perlen nicht am Topfboden festkleben. Die Perlen schwimmen nach oben und verfärben sich dunkel.
  • Nach der Kochzeit schrecken Sie die Perlen mit kaltem Wasser ab.
  • Mischen Sie in einer Schüssel 250 ml Wasser mit 250 g Zucker. Erwärmen Sie das ganze gegebenenfalls, damit sich der Zucker besser löst.
  • Legen Sie die abgekühlten Tapioka-Perlen für 30 Minuten in dem Zuckersirup ein.
  • Nehmen Sie die Tapioka-Perlen aus dem Zuckersirup und verteilen Sie diese gleichmäßig auf 4 Gläser.
  • Füllen Sie den Tee, die Milch, den Sirup und das Eis in den Shaker und schütteln Sie alles kräftig durch, damit die Milch schön schaumig wird.
  • Verteilen Sie die Mischung aus dem Shaker dann auf die Gläser – Fertig!

Traditionell wird Bubble Tea mit Schwarzem Tee oder mit Jasmin-Tee zubereitet. Prinzipiell können Sie aber jede Teesorte verwenden, die Ihnen schmeckt.

Anstatt die Tapioka-Perlen nach dem Kochen in Zuckersirup einzulegen, können Sie diese auch in Zuckerwasser kochen. Wenn Sie nicht sicher sind, wann die Perlen die richtige Konsistenz haben, probieren Sie einfach nach rund 15 Minuten eine Perle. Die „Bubbles“ sollten außen fest und innen weich, nicht pulverig, aber auch nicht zu matschig sein. Die richtige Konsistenz ist dabei aber auch immer ein wenig Geschmackssache.

Tapioka-Perlen selber machen

Natürlich können Sie die klassischen Tapioka-Perlen für Ihr Getränk auch selber machen. Dafür benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 80 g Tapioka-Stärke
  • 50 g brauner Vollrohrzucker
  • 50 ml Wasser

So gehen Sie vor:

  • Geben Sie den Zucker und das Wasser in einen kleinen Topf und lassen Sie die Mischung aufkochen. Sobald sie kocht, stellen Sie den Herd auf eine mittlere Stufe.
  • Geben Sie unter Rühren nach und nach die Tapioka-Stärke hinzu.
  • Hieraus entsteht ein Teig, den Sie auf die Arbeitsfläche geben können.
  • Kneten Sie den Teig gut durch – Achtung, wenn er am Anfang noch zu heiß ist, verwenden Sie zunächst einen Löffel!
  • Rollen Sie den Teig etwa 7 mm dünn aus.
  • Schneiden Sie den Teig zunächst in Streifen und dann in etwa 1x1 cm große Würfel. • Rollen Sie die Würfel zu Kugeln.
  • Benetzen Sie die die Kugeln noch einmal mit etwas Tapioka-Stärke.
  • Kochen Sie in einem kleinen Topf Wasser auf und geben Sie die Kugeln hinein. Unter Rühren etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  • Schrecken Sie die Perlen in Eiswasser ab.
  • Gießen Sie das Eiswasser nach einigen Minuten ab und geben Sie einen Esslöffel Zucker zu den Kugeln und vermengen Sie alles gut.

Lassen Sie die Kugeln noch 15 Minuten im Zucker ziehen, dann können Sie die selbstgemachten Tapioka-Perlen auf Ihre Bubble-Tea-Gläser verteilen.

Tapioka-Stärke online bei Amazon bestellen (ANZEIGE)

Boba-Perlen selber machen ohne Tapiokastärke

Wer für Bubble Tea sogenannten Fruchtkaviar selber machen möchte, bedient sich Techniken der Molekularküche. Die kleinen Perlen erfordern ein paar Zutaten, die in der Küche sonst nicht so häufig zum Einsatz kommen.

Sie benötigen:

Sie brauchen außerdem eine einfache Spritze (ANZEIGE), um die Kugeln zu dosieren, sowie ein kleines Sieb, einen Topf und zwei Schüsseln.

So machen Sie Fruchtkaviar selbst:

  • Füllen Sie warmes Wasser in eine Schüssel und rühren Sie einen gestrichenen Esslöffel Calcic hinein. Calcic ist ein Calciumsalz, das bewirkt, dass der Fruchtkaviar außen fest wird.
  • Geben Sie den Fruchtsaft in einen Topf und erwärmen Sie diesen bei mittlerer Hitze auf dem Herd.
  • Geben Sie einen halben Esslöffel Alginat hinein und rühren Sie dieses mit einem Schneebesen beständig unter, damit keine Klümpchen entstehen. Das Alginat wirkt, ähnlich wie das bekanntere Agar-Agar, als Verdickungs- bzw. Geliermittel.
  • Wenn der Saft eine sirupartige Konsistenz erreicht hat, gießen Sie ihn ein Glas oder ein anderes Gefäß und lassen Sie alles abkühlen.
  • Stellen Sie neben der Schale mit der Calciumlösung eine weitere Schale mit Wasser bereit.
  • Ziehen Sie die Spritze mit dem Fruchtsaft-Sirup auf. Lassen Sie den Saft tropfenweise in die Calciumlösung.
  • Fischen Sie die Kugeln nach rund einer Minute mit dem kleinen Sieb aus der Lösung und tauchen Sie dieses einmal in das klare Wasser – fertig.

Der Fruchtkaviar kann anschließend auf Gläser verteilt und mit der Tee-Milch-Mischung aufgefüllt werden.

Lesen Sie auch: TikTok-Trend - Pink Drink selber machen