Die Wirtschaftsweisen gehen davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr nur noch um 0,8 Prozent wachsen wird. Foto: dpa

Die Wirtschaftsweisen gehen davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr nur noch um 0,8 Prozent wachsen wird. Damit haben sie ihre vorherige Prognose stark nach unten korrigiert.

Berlin - Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr deutlich gesenkt.

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung erwartet für 2019 ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um nur 0,8 Prozent, wie er am Dienstag in Berlin mitteilte. Im November waren die Wissenschaftler noch von einem Plus um 1,5 Prozent ausgegangen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: