Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten. Foto: 7aktuell.de/Kevin Lermer

Eine Hütte geht in Flammen auf, Feuerwehr, DRK und Polizei sind mit einem Großaufgebot im Einsatz. Zunächst waren fälschlicherweise mehrere Verletzte gemeldet – eine Person hat aber besonders schwere Verletzungen erlitten.

Welzheim - Bei einem Brand einer Gartenhütte in Welzheim (Rems-Murr-Kreis) hat am Freitag der 82 Jahre alter Besitzer schwere Gesichtsverletzungen erlitten. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden, teilte die Polizei mit. Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache kurz vor 12.30 Uhr im Bereich der Hütte in der Kleingartenanlage „Auf der Heide“ ausgebrochen und hatte sich schnell ausgebreitet. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf ungefähr 3000 Euro.

Da über Notruf zunächst mehrere Verletzte gemeldet wurden, hatte der Rettungsdienst drei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und einen Rettungshubschrauber und die DRK-Ortsgruppe mit sechs Einsatzkräften entsandt. Die Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Die Polizei war zeitweise mit drei Streifenbesatzungen am Ort des Geschehens.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: