Sieben Fahrzeuge rückten nach Schorndorf aus, um ein Feuer in einer Shisha-Bar zu löschen. Foto:  

Ein aufmerksamer Hausbewohner bemerkte es noch rechtzeitig: Ein Brand schwelte in einer Schorndorfer Shisha-Bar. Die Feuerwehr musste den Boden aufbrechen. Dort fand sie den Grund für das Feuer.

Schorndorf - Die Feuerwehr hat am Sonntagmorgen einen Schwelbrand in einer Shisha-Bar in der Rosenstraße in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) gelöscht. Wie die Polizei mitteilt, hörte ein aufmerksamer Hausbewohner das Piepsen des Rauchmelders und alarmierte die Rettungskräfte.

Die Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen und 28 Mann an und sperrte kurzzeitig die Rosenstraße. Vor Ort stellte sich heraus, dass im Holzboden der Küche ein Schwelbrand ausgebrochen war. Die Rettungskräfte brachten den Boden auf und löschten die Glutnester.

Der Grund für das Feuer war nach Darstellung der Polizei ein Metalleimer auf dem Boden. Dieser enthielt heiße Kohlereste. Offensichtlich hatte sich die Hitze auf den Boden übertragen. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: