Brand in Geislingen Zwei Frauen schwer verletzt

Von com 

Das Feuer war im Obergeschoss diese  Hauses in Geislingen ausgebrochen. Foto: SDMG
Das Feuer war im Obergeschoss diese Hauses in Geislingen ausgebrochen. Foto: SDMG

Bei dem Brand in einem Geislinger Mehrfamilienhaus haben zwei Frauen schwere Verletzungen erlitten. Insgesamt mussten neun Personen evakuiert werden.

Geislingen - Die Rettungskräfte haben neun Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Stuttgarter Straße in Geislingen in Sicherheit gebracht, in dem am Dienstag kurz nach 5 Uhr früh ein Feuer ausbrach. Sieben Bewohner, darunter auch zwei Kinder im Alter von 6 Monaten und zwei Jahren, wurden in eine Klinik gebracht. Zwei Frauen im Alter von 36 und 38 Jahren trugen schwere Verletzungen davon und bleiben in ärztlicher Obhut. Die anderen konnten das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Die Ursache für den Brand ist noch nicht bekannt

Während die Ursache des Brandes noch nicht bekannt ist, steht die Schadenshöhe offenbar schon fest, sie soll 250 000 Euro betragen. Derzeit ist das Haus vorübergehend nicht bewohnbar. Die Bewohner sind offenbar bei Freunden und Verwandten untergekommen. In den frühen Morgenstunden waren die Menschen vom Alarm eines Rauchmelders unsanft geweckt worden. Der Rauchmelder hatte ausgelöst, weil starker Rauch aus einer Wohnung im Obergeschoss des Hauses drang. Während des Einsatzes war die Bundesstraße 10 komplett gesperrt. Erst gegen 8.30 Uhr war die Ortsdurchfahrt wieder frei. Die Behinderungen hielten sich laut der Polizei trotz des Berufsverkehrs in Grenzen.

Lesen Sie jetzt