Der Schaden soll im Millionenbereich liegen. Foto: SDMG

Der Kindergarten im SOS-Kinderdorf Württemberg ist ein Raub der Flammen. Die Polizei verdächtigt zwei Minderjährige der Brandstiftung. Von den Folgen des Feuers sind 42 Kinder betroffen.

Schorndorf - Schon als die Feuerwehr beim Brandort eintraf, war klar: Der Schaden ist immens. Meterhohe Flammen schlugen aus dem Kindergartengebäude des SOS-Kinderdorfs in Schorndorf-Oberberken. Gegen 17.30 Uhr waren am Sonntag die ersten Meldungen über den Brand eingegangen. Trotz eines Großaufgebots, das schnell vor Ort war, konnte das Gebäude nicht mehr gerettet werden. Immerhin griffen die Flammen nicht auf andere Gebäude über – auf dem Gelände nördlich von Oberberken steht ein gutes Dutzend Häuser.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: