Grund zur Freude hatte Brad Pitt bei den Golden Globes: er gewann eine Trophäe als bester Nebendarsteller. Privat läuft es nicht so gut für den Star. Foto: AP/Jordan Strauss

Der Hollywoodstar Brad Pitt (56) schwimmt auf einer Erfolgswelle, privat sieht es jedoch nicht so rosig aus. In einem Podcast plauderte er mit seinem Kollegen Leonardo DiCaprio (45) über das Leben im Rampenlicht und über sein unstetes Privatleben.

Hollywood - Gut gelaunt und gut aussehend zeigte sich der US-Schauspieler Brad Pitt (56) am Sonntag bei der Verleihung der Golden Globes in Los Angeles. Grund zur Freude hatte er allemal: er gewann seine zweite Trophäe als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Tarantino-Film „Once Upon A Time in Hollywood“. Die erste bekam er bereits 1996 für seine Rolle in „12 Monkeys“. Ob es dieses Mal wohl auch für einen Oscar reicht?

Für DiCaprio hat sich nach „Titanic“ alles geändert

Glück im Beruf, aber Pech in der Liebe – das scheint für den beliebten Star nun schon seit einiger Zeit angezeigt zu sein. So jedenfalls klangen seine Äußerungen laut der US-Zeitschrift „US Weekly“ in dem am Montag veröffentlichten Podcast von Marc Maron mit dem Titel „WTF“, was vermutlich für den bekannten englischen Kraftausdruck steht, den wir an dieser Stelle unübersetzt lassen, den sich der ein oder andere aber sicherlich mithilfe der Abkürzung herleiten kann.

Gemeinsam mit seinem Schauspielkollegen Leonardo DiCaprio (45) plauderte Pitt in dem Podcast über die Auswirkungen des Ruhms auf das Privatleben. DiCaprio erzählte davon, wie sich für ihn nach dem riesigen Erfolg des Films „Titanic“ (1997) alles veränderte und er damals ständig von den Paparazzi belagert wurde. Brad Pitt erklärte selbstironisch, das Interesse der Medien an seiner Person liege wohl darin begründet, „... dass mein Privatleben ein Desaster ist.“

Brad Pitt kam mit seiner Mutter zu den Golden Globes

Brad Pitt hatte bereits in seiner Dankesrede bei den Golden Globes eine Prise Selbstironie eingestreut. Er hätte seine Mutter nicht deshalb als Gast zu der Verleihung mitgebracht, weil ihm bei jeder Frau, die neben ihm stehe angedichtet wird, dass er ein Verhältnis mit ihr habe. Tatsächlich blickt Brad Pitt auf ein recht holpriges Liebesleben zurück. Der Schauspieler hatte Beziehungen mit Hollywood-Stars wie Juliette Lewis (46) und Gwyneth Paltrow (47) und hat zwei gescheiterte Ehen mit Jennifer Aniston (50, von 2000 bis 2005) und Angelina Jolie (44, von 2014 bis 2016) hinter sich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: