Übernimmt ab kommenden Jahr den Chefposten bei Bosch Automotive Steering in Schwäbisch Gmünd: Gerta Marliani. Foto: Bosch

Künftig führt eine Frau die Lenksystem-Sparte des Autozulieferer Bosch in Schwäbisch Gmünd. Gerta Marliani wird zum 1. Januar Chefin der Robert Bosch Automotive Steering GmbH und folgt Christian Sobottka nach.

Schwäbisch Gmünd - Die promovierte Maschinenbauingenieurin Gerta Marliani (51) übernimmt zum 1. Januar 2021 den Vorsitz der Geschäftsführung bei der Robert Bosch Automotive Steering GmbH (Lenksysteme) in Schwäbisch Gmünd und folgt auf Christian Sobottka (50). Der verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahresende, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellten, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Seit über 20 Jahren bei Bosch

Marliani leitet derzeit die Bosch Huayu Steering Systems in Shanghai, ein Gemeinschaftsunternehmen von Bosch Automotive Steering und Huayu Automotive Systems mit rund 1,5 Milliarden Euro Umsatz und rund 3000 Mitarbeitern.

Marliani begann 1998 ihre berufliche Laufbahn bei Bosch, war in diversen Führungspositionen in verschiedenen Bosch-Geschäftsbereichen. „Sie blickt auf mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in der Automobilindustrie zurück und liefert bereits heute wichtige Beiträge zur globalen Strategie“, kommentiert Harald Kröger, Vorsitzender des Aufsichtsrats, den Wechsel in der Führungsspitze.

Bosch Automotive Steering ist wie viele Zulieferer auf Sparkurs und baut Jobs ab. Für den Standort Schwäbisch Gmünd wurde bereits eine Einigung erzielt, wo bis Ende 2026 etwa 1850 Stellen sozialverträglich abgebaut werden sollen. Dagegen gab es erst kürzlich wieder Proteste am Standort Bietigheim, weil die Produktion dort Ende 2021 geschlossen werden soll.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: