BVB-Legende Matthias Sammer soll zu Dortmund zurückkehren. Foto: dpa

Meistertrainer Matthias Sammer soll als externer Berater zu seinem alten Stammverein Borussia Dortmund zurückkehren. Außerdem ist die Rückkehr einer weiteren Identifikationsfigur im Gespräch.

Dortmund - Meistertrainer Matthias Sammer soll nach Informationen der Funke Mediengruppe als externer Berater zum Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund zurückkehren. Zudem soll der BVB in Kürze einen neuen Leiter Lizenzspieler-Abteilung präsentieren. Dies soll nach Funke-Informationen entweder Sebastian Kehl oder Lars Ricken werden. Der BVB bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Einführung dieser Position unter der Führung von Sportdirektor Michael Zorc. Auch Gespräche mit Sammer über einen Einstieg als Berater bestätigte der Verein.

Sammer spielte von 1993 bis 1998 beim BVB und war von 2000 bis 2004 Trainer. „Wir benötigen einen wie Matthias Sammer. Seine Analyse-Fähigkeit, seine Leidenschaft, seine Identifikation, seinen klaren Blick von außen“, sagte Watzke. Er habe sich deshalb „seit geraumer Zeit“ um ihn bemüht.

In Sammers Zeit bei Dortmunds Erzrivale Bayern München von 2012 bis 2016 galt das Verhältnis zum BVB als belastet. „Als seine Bayern-Zeit zu Ende ging, wir älter und reifer und vernünftiger wurden, haben wir uns sukzessive angenähert“, sagte Watzke dazu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: