In Offenburg hat es am Montagvormittag eine Bombendrohung gegeben. Foto: dpa

In der Außenstelle des Landratsamtes Offenburg hat es am Montagvormittag eine Bombendrohung gegeben, das Gebäude wurde geräumt. Am Mittag folgte die Entwarnung..

Offenburg - Nach einer Bombendrohung in der Außenstelle des Landratsamtes Offenburg ist das Gebäude am Montagvormittag kurzzeitig geräumt worden.

Die Mitarbeiter sowie Besucher der Kommunalen Arbeitsförderung im Zentrum der Stadt hätten die Außenstelle selbstständig verlassen, sagte ein Polizeisprecher. Zuerst hatte die „Badische Zeitung“ von dem Vorfall berichtet.

Ein anonymer Anrufer hatte zuvor mit einer Bombe gedroht. Polizisten suchten danach mit Hunden in dem leeren Gebäude nach Sprengstoff; auch ein angrenzendes Parkhaus wurde abgesperrt und durchsucht. Kurz nach 13.00 wurde Entwarnung gegeben, wie es weiter hieß. Die Polizei sucht nun nach dem Anrufer und ermittelt wegen einer Straftat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: