Bereit für Gäste: die Böblinger Mineraltherme Foto: factum/Simon Granville

Die Böblinger Therme öffnet nach dreimonatiger Schließzeit wieder. Aufgrund der Corona-Regeln dürfen nur halb so viele Besucher zum Baden und Schwitzen kommen wie bisher.

Böblingen - Seit Tagen stehen die Telefone nicht mehr still: Die Böblinger Mineraltherme hat wieder geöffnet – und viele Stammgäste haben sich gleich Eintrittskarten reserviert. Zwei Minuten, nachdem die Nummer freigeschaltet war, kam der erste Anruf. „Wir sind bereit“, sagt Rolf Dettinger, der Geschäftsführer des städtischen Betriebs. Rund zwei Wochen haben er und seine Mitarbeiter gebraucht, um die für die Einrichtung geltenden Corona-Verordnungen umzusetzen. Die Gäste müssen mit einigen Einschränkungen rechnen. Aber vieles ist beim Alten geblieben: „Wir wollten nicht durch zu viele Schilder oder Absperrbänder die Atmosphäre zerstören“, sagt Rolf Dettinger.

Schichtbetrieb für die Gäste

Wie in anderen Bädern gibt es in der Mineraltherme nun Schichtbetrieb: Drei Zeitfenster sind es für den Besuch des Thermalbereichs, zwei für den Saunagarten, ein Wechsel zwischen den beiden Angeboten ist nicht möglich. Zum Baden stehen den Gästen vier Stunden zur Verfügung, im Saunagarten tagsüber sogar sieben und am Abend fünf Stunden. Statt wie bisher rund 1000 Gäste haben jetzt am Tag nur noch 540 Menschen Platz, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können. Das entspricht rund 100 Personen pro Zeitfenster. Vor den Saunen weisen Schilder auf die jeweils zulässige Personenzahl hin. Im Saunagarten können nun höchstens 40 Menschen gleichzeitig saunieren anstatt der üblichen 180.

Rolf Dettinger setzt auf die Eigenverantwortung der Gäste, die Beschränkungen einzuhalten – und auf ihre Geduld. Deshalb wurde für den Besuch mehr Zeit eingeräumt. „Wir müssen die Entwicklung einfach beobachten“, sagt er über den Neustart unter Auflagen. Und er bittet um Verständnis für möglicherweise widersprüchlich wirkende Vorschriften aus der Verordnung: Während in der Gastronomie von 1. Juli an theoretisch 20 Menschen zusammensitzen dürfen, seien in der Birkensauna trotzdem nur drei zulässig, um jeweils 1,50 Meter Platz zwischen den Gästen zu lassen. „Wir haben es ausgemessen“, erklärt er.

Aufs Dampfbad und das Meerklima müssen die Besucher verzichten

Verzichten müssen die Besucher der Therme auf sämtliche sprudelnden Attraktionen, auf die Dampfbäder, den Meerklimanebel, Aufgüsse und Veranstaltungen. An Massagen wird nur eine 40-minütige Behandlung des Rückens mit Maskenpflicht angeboten, weil Kunde und Masseur sich dabei nicht die Gesichter zuwenden. Die Wassergymnastik findet ebenfalls statt, und das Bistro bei den Saunen ist geöffnet.

Verzichten muss die Therme wiederum auf jede Menge Einnahmen. Allein durch die Schließzeit von Mitte März an gingen dem städtischen Betrieb 1,2 Millionen Euro verloren. In diesem Jahr rechnet Rolf Dettinger insgesamt mit einem Umsatzausfall von bis zu 2,4 Millionen Euro. Mit der Verwaltung soll ein Solidarpakt geschmiedet werden. Auch die Gäste werden ihren Beitrag leisten: Der freie Eintritt zum Geburtstag entfällt bis März 2021. Von den 80 Mitarbeitern sind rund 60 Prozent in Kurzarbeit. Mit der Eröffnung sind alle zumindest teilweise wieder beschäftigt, weil in Teams gearbeitet wird, die sich nicht überschneiden. Die anderen haben die Schließzeit für Reparaturarbeiten genutzt, damit kann das Mineralbad 2021 durchgehend geöffnet bleiben.

„Die Therme ist ein Markenzeichen von Böblingen“, sagt Stefan Belz. Deshalb sollte sie so schnell wie möglich wieder aufmachen, erklärt der Oberbürgermeister. Das Konzept zu erarbeiten sei komplex gewesen. Er versicherte, die Verwaltung werde den Betrieb bei allen Anstrengungen und Ideen, die finanziellen Ausfälle zu meistern, unterstützen: „Die Pandemie müssen wir gemeinsam bewältigen.“

Reservierung zwingend erforderlich

Zugang
: Vor dem Besuch der Mineraltherme ist zunächst eine Entscheidung notwendig: – ob man lieber zum Thermalbaden inklusive der Classic-Sauna möchte oder in den Saunagarten. Dann ist eine Online-Reservierung unter www.mineraltherme-boeblingen.de/reservierung zwingend erforderlich. Bis zu drei Tage vorher kann man seinen Besuch dort buchen. Wer keinen Internetzugang hat, darf anrufen, was viele der älteren Stammgäste in Anspruch nehmen. Die Telefonnummer 0 70 31 / 8 17 48 93 52 ist montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr besetzt.

Zutritt
: Gleich im Eingangsbereich müssen die Gäste ihre Reservierung vorzeigen, bevor sie zur Kasse vorgelassen werden. Wer keine hat, hat vielleicht Glück: Nur wenn die zulässige Gesamtpersonenzahl noch nicht überschritten ist, können Nachzügler spontan eingelassen werden.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: