Die Polizei nahm die 24-Jährige mit auf das Revier. Foto: Symbolbild/dpa

Eine 24-Jährige hatte vermutlich erst während der Fahrt bemerkt, dass sie im falschen Bus saß. Sie schrie daraufhin den Busfahrer an und beleidigte eine Frau. Eine Unbekannte verpasste ihr dann laut Polizei eine Ohrfeige.

Böblingen - Eine 24-Jährige hat am Montagabend in einem Bus in Böblingen herumgeschrien und eine Frau beleidigt.

Wie die Polizei berichtet, war der Bus gegen 21 Uhr in der Calwer Straße unterwegs. Die junge Frau war demnach völlig aufgelöst – vermutlich weil sie erst während der Fahrt bemerkt hatte, dass sie im falschen Bus saß. Daraufhin schrie sie den Busfahrer an, der mittlerweile angehalten hatte, und ließ sich auch von einer 66-Jährigen nicht beruhigen. Stattdessen beleidigte sie die Frau.

Eine Unbekannte ging daraufhin zu der 24-Jährigen und gab ihr laut Polizei eine Ohrfeige. Anschließend ging die Unbekannte in Richtung Bahnhof davon. Sie soll einen dunkleren Teint und eine stämmige Figur gehabt haben. Außerdem hatte sie der Beschreibung zufolge ein rotes Kreuz auf ihre Stirn gemalt.

Die 24-Jährige, die vermutlich alkoholisiert war, wurde zum Polizeirevier gebracht, welches sie wieder verlassen konnte, nachdem sie sich beruhigt hatte. Zeugen sollen sich unter 07031/132500 melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: