Das Landratsamt blitzt mit mobilen Anlagen. Foto: Symbolbild/dpa

Die Kontrolleure des Böblinger Landratsamts haben im vorigen Jahr 90.600 Raser geblitzt. Der schnellste von ihnen war mehr als 120 Stundenkilometer über dem Tempolimit.

Böblingen - Stolze 193 Stundenkilometer in einer Tempo-70-Zone: mit dieser Geschwindigkeit ist ein Motorradfahrer auf der Bundesstraße 28a bei Bondorf geblitzt worden. Damit hält er den Rekord unter den vom Team des Landratsamts im vergangenen Jahr im Kreis geblitzten Temposündern. Auf Platz zwei der Jahresstatistik folgt ein Fahrer, der an derselben Stelle 160 Stundenkilometer schnell war.

Dabei ist die Bundesstraße ein Unfallschwerpunkt, sagt der Bondorfer Bürgermeister Bernd Dürr: „Dort wird die vorher zweispurige Straße einspurig.“ Dazu kommen noch die Aus- und Auffahrten nach Bondorf sowie ins Industriezentrum und ein erhöhter Anteil an Schwerlastverkehr, konstatiert das Landratsamt. Gründe genug für ein Tempolimit von 70 Kilometern pro Stunde. Dürr vermutet die Ursache für die hohen Überschreitungen darin, dass Autofahrer, die in Richtung der nahen Autobahn 81 unterwegs sind, hier noch mal besonders aufs Gas treten, um andere Verkehrsteilnehmer noch vor der einspurigen Strecke zu überholen. „Es ist aber wichtig, dass Autofahrer dort abbremsen“, sagt Dürr. Daher sei es gerechtfertigt, an dieser Stelle regelmäßig zu blitzen.

90.600 Mal blitzte es

1,5 Millionen Mal hat das Team des Landratsamts, das aus zwölf Mitarbeitern besteht, im Vorjahr die Geschwindigkeit von Fahrzeugen kontrolliert, 90.600 von ihnen waren zu schnell unterwegs. Diese Zahlen „bewegen sich im Vergleich zu den Vorjahren auf demselben Niveau“, sagt der Sprecher des Landratsamts, Dusan Minic. In der Statistik enthalten sind die Messungen, welche die Kreisbehörde im Auftrag von Städten und Gemeinden gemacht hat. Auch die Polizei blitzt, führt die Ergebnisse aber separat auf.

Eine weitere Strecke, auf der hohe Geschwindigkeiten gemessen wurden, ist die Bundesstraße 295 zwischen Leonberg und Renningenauf Höhe des Naturtheaters. Auch dort gilt Tempo 70. Geblitzt wurden Fahrer allerdings mit 153, 148 und 146 Kilometern pro Stunde – das sind die Plätze drei bis fünf der Jahresstatistik. Der Grund für das dortige Tempolimit und die Blitzaktionen ist laut Landratsamt die Auffahrt auf die Bundesstraße. Weil die Straße hier nur einspurig und mit einer Mittelleitplanke beschränkt sei, könnten Fahrer bei schwierigen Einfädelsituationen nicht ausweichen.

Generell entscheidet das Landratsamt, wo sich seine Blitzer-Teams positionieren. „Aber wir bekommen auch Hinweise von den Gemeinden und von Bürgern“, sagte Minic. Denn: „Die Geschwindigkeitskontrollen dienen der Verkehrssicherheit. Und wir stellen fest, dass wir Unfallschwerpunkte durch regelmäßige Kontrollen entschärfen können“, fügte Roseli Eberhard, die Verkehrsdezernentin am Landratsamt, hinzu.

Blitzer-Statistik aus anderen Kreisen und von der Polizei

Kreis Esslingen: Der schnellste im vergangenen Jahr vom Team des Landratsamts im Kreis Esslingen geblitzte Fahrer wurde in einer 70er-Zone in Baltmannsweiler erwischt. Er war mit 134 Kilometern pro Stunde unterwegs.

Kreis Göppingen: Den Rekord des vorigen Jahres hält im Kreis Göppingen ein Fahrer, der auf der B 10 in Uhingen mit 120 Kilometern pro Stunde geblitzt wurde. Erlaubt waren an dieser Stelle lediglich 70. Die höchste prozentuale Überschreitung verzeichneten die Kontrolleure vor der Grundschule in Uhingen-Nassachmühle. Dort gilt ein Tempo-30-Limit. Ein Raser hatte allerdings 85 Kilometer pro Stunde auf dem Tachometer drauf.

Rems-Murr-Kreis: Der Spitzenreiter im Rems-Murr-Kreis wurde auf der B 29 auf der Gemarkung Plüderhausen in Richtung Schorndorf geblitzt. Bei erlaubten 120 Kilometern pro Stunde war er mit 197 unterwegs.

Polizeistatistik: Auch die Polizei kontrolliert. In den Kreisen Böblingen und Ludwigsburg – die Zahlen werden nicht separat ermittelt – erwischten sie im vorigen Jahr rund 105 200 Temposünder. Gut 2700 von ihnen waren mehr als 40 Kilometer pro Stunde zu schnell.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: