Auf der A81 bei Ludwigsburg sind die Fahrstreifen derzeit verengt (Archivfoto). Foto: factum/Weise/Simon Granville/factum

Am Sonntagnachmittag misst die Polizei auf der Autobahn 81 im Kreis Ludwigsburg die Geschwindigkeit. Es blitzt etliche Male. Einigen Rasern kommt ihr Gasfuß nun teuer zu stehen.

Ludwigsburg - Die Polizei hat am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 81 im Kreis Ludwigsburg die Geschwindigkeit kontrolliert und dabei etliche Temposünder erwischt. Zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr blitzte es im Bereich der Baustelle zwischen den Ausfahrten Stuttgart-Zuffenhausen und Ludwigsburg-Süd häufiger. Da an der Stelle die Fahrbahn wegen der Bauarbeiten schon seit einiger Zeit verengt ist, dürfen Autos nicht mehr als 100 Kilometer pro Stunde fahren. Einige überschritten das Tempolimit deutlich.

Neun Raser, die mit Geschwindigkeiten zwischen 147 und 179 Kilometern pro Stunde unterwegs waren, kommt ihr Gasfuß teuer zu stehen. Sie müssen neben Bußgeld und Punkten auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: