Am Montagabend ist einer 69-jährige Frau vor ihrem Haus in der Nürtinger Innenstadt (Kreis Esslingen) ihre Handtasche geraubt worden. Der Täter ging dabei äußerst brutal vor. (Symbolfoto) Foto: dpa / Symbolbild

Vor ihrer eigenen Haustür wird eine 69-Jährige in Nürtingen im Landkreis Esslingen beraubt und zu Boden gestoßen - und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Nürtingen: Am Montagabend gegen 23.30 Uhr ist eine 69-Jährige vor ihrer Haustür in der Innenstadt in Nürtingen (Kreis Esslingen) von einem Unbekannten beraubt und getreten worden.

Wie die Polizei mitteilte, kehrte die Frau von der Arbeit heim und wollte gerade die Haustür aufschließen, als sie einen Mann bemerkte, der ihr offenbar gefolgt war. Ohne ein Wort zu sagen, griff dieser nach der Handtasche der Frau und versuchte, ihr diese zu entreissen. Die 69-Jährige wehrte sich jedoch heftigst. Daraufhin stieß der Mann die Frau zu Boden und trat auf sie ein. Die Seniorin wurde dadurch an den Beinen verletzt.

Der Unbekannte flüchtete mit der Handtasche, in der sich mehr als 1000 Euro Bargeld befanden.

Die Frau beschrieb den Unbekannten als etwa 1,75 Meter groß und zwischen 20 und 22 Jahre alt. Er ist schlank, hat kurze, krause schwarze Haare und ein südländisches Aussehen. Er war komplett dunkel gekleidet.

Die Polizei erbittet sich unter der Telefonnummer 07022/9224-0 Hinweise.

Owen/Teck: Vandalen treten Dachziegel kaputt

Owen/Teck: Wie die Polizei berichtete, haben Unbekannte vergangenes Wochenende auf dem Dach einer Firma in der Fabrikstraße in Owen/Teck (Kreis Esslingen) mehrere Dachziegel zerstört.

Die Vandalen gelangten über eine Feuerleiter auf das Dach der Firma, wo sie die Dachziegel zertraten. Außerdem rissen sie auf dem Parkplatz mehrere Firmenschilder aus dem Boden.

Insgesamt entstand durch den Vandalismus ein Sachschaden in Höhe von rund 7000 Euro, die Firma hat eine Belohnung für Hinweise, die zur Ermittlung der Unbekannten führen, ausgelobt.

Die Polizei ruft Zeugen auf, sich unter der Telefonnummer 07026/910040 zu melden.

Kirchheim/Teck: Mann stirbt nach Verkehrsunfall

Kirchheim/Teck: Am frühen Sonntagmorgen ist ein Fußgänger bei einem Unfall in Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) überfahren und getötet worden.

Wie die Polizei berichtete, war der 50-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz-Geländewagens aus der Kolbstraße in Richtung Schöllkopfstraße unterwegs. Als er in die Schöllkopfstraße einbog, erfasste sein Wagen einen dunkel gekleideten, 38-jährigen Fußgänger, der die dortige Fußgängerfurt überquerte.

Der junge Mann wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 zu melden.

Heiningen: Einbrecher erbeutet Angelruten und Werkzeug

Heiningen: In der Zeit zwischen Samstag und Montag ist ein Unbekannter auf einem Gartengrundstück an der Eschenbacher Straße in Heiningen (Kreis Göppingen) in eine Gartenhütte eingebrochen. Dies berichtete die Polizei.

Der Einbrecher verschaffte sich Zugang zu der Hütte und stahl insgesamt 14 Angelruten, ein Rennrad, diverses Werkzeug und weitere Gegenstände.

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges bemerkt haben, sich unter der Telefonnummer 07161/50450-0 zu melden.

Uhingen: Einbrecher kommen am hellichten Tag

Uhingen: Unbekannte sind am Montag, vermutlich zwischen 15.45 Uhr und 16 Uhr in ein Haus in der Ulmer Straße in Uhingen (Kreis Göppingen) eingedrungen. Das berichtete die Polizei.

Die Einbrecher hebelten die Hintertür des Hauses auf und verschafften sich so Zugang zu den Räumlichkeiten. Laut der Polizei wurden sie jedoch vermutlich von der heimkehrenden Bewohnerin überrascht. Sie flüchteten über einen Balkon.

Ob der Frau etwas gestohlen wurde, können die Beamten noch nicht sagen.

Weil im Schönbuch: Vermisster Pilzesammler wiedergefunden

Weil im Schönbuch: Die Polizei hat nach einigen Stunden des Bangens mittels eines Großaufgebots einen vermissten 75-jährigen Pilzesammler im Schönbuch (Kreis Böblingen) wieder gefunden.

Der Rentner aus Holzgerlingen hatte sich am Montagnachmittag alleine im Bereich der Weiler Hütte auf den Weg gemacht, Pilze zu suchen. Als er in den Abendstunden noch nicht zu Hause war, riefen seine Angehörigen die Polizei.

Die rückte mit einem Großaufgebot aus und durchkämmte das Waldgebiet um die Weiler Hütte. Gegen 21.30 Uhr konnte der Pilzesammler dann gefunden werden – ganz in der Nähe seines am Bogenparkplatz abgestellten Autos. Als die Dämmerung eingesetzt hatte, hatte der Rentner im Wald die Orientierung verloren.

Renningen: Frau wendet und verursacht Unfall

Renningen: Wie die Polizei berichtete, hat am Montag gegen 8.20 Uhr eine 46-jährige Autofahrerin in Renningen (Kreis Böblingen) auf der Straße gewendet und so einen Unfall verursacht.

Die 46-jährige Fahrerin eines Opel Astra war versehentlich von der Bundesstraße 295 nach rechts auf die Kreisstraße Richtung Warmbronn abgebogen. Sie bemerkte den Irrtum und wendete nach einer Verkehrsinsel auf einer Sperrfläche. Hinter ihr setzte ein 22-jähriger Motorradfahrer zum Überholen an, da er nicht erkannt hatte, was die Frau vor hatte.

Er prallte mit seinem Motorrad auf das Auto der Frau, stürzte zu Boden und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu.

Der Motorradfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 11.000 Euro.

Magstadt: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Magstadt: Am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr ist in Magstadt (Kreis Böblingen) ein 60-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilte.

Der 51-jährige Fahrer eines Lastwagens wollte in die Planstraße abbiegen und übersah den vorfahrtberechtigten Radler, der auf der Alten Stuttgarter Straße unterwegs war.

Der Fahrradfahrer, welcher keinen Helm trug, erlitt Prellungen und einen Bruch am Oberarm. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Fellbach: Einbrecher knacken Spielautomaten

Fellbach: In der Nacht zum Dienstag sind Unbekannte in ein Bistro in der Stuttgarter Straße in Fellbach (Kreis Waiblingen) eingedrungen und haben Bargeld geraubt. Dies teilte die Polizei mit.

Die Einbrecher brachen zunächst das Fenster zu einem Büroraum auf, um in das Bistro zu kommen. Anschließend knackten sie zwei Geldspielautomaten und die Registrierkasse und erbeuteten Bargeld in noch unbekannter Höhe, mindestens jedoch mehrere Hundert Euro.

Laut der Polizei kann es sich bei den Einbrechern um dieselben handeln, die ebenfalls in der Nacht auf Dienstag in ein Bistro in der Neckarstraße in Waiblingen-Hegnach eindrangen. Dort wurden drei Spielautomaten aufgebrochen und isgesamt rund 600 Euro gestohlen.

Der Sachschaden beträgt laut den Beamten jeweils etwa 200 Euro.

Zeugen sind dazu aufgerufen, sich unter der Telefonnummer 0711/5772-0 an die Polizei Fellbach oder unter der Telefonnummer 07151/950-0 an die Waiblinger Polizei zu wenden.

Erdmannhausen: Einbrecher erbeuten Elektrogeräte

Erdmannhausen: Wie die Polizei mitteilte, sind Unbekannte Täter zwischen Montag 21.30 Uhr und Dienstag 14.30 Uhr in ein städtisches Gebäude im Herdweg in Erdmannhausen (Kreis Ludwigsburg) eingedrungen.

Indem die Einbrecher ein Fenster aufbrachen, verschafften sie sich Zugang zu den Räumlichkeiten. Dort stahlen sie zunächst einen Monitor und Computerzubehör, bevor sie dann das Fenster zu einem Büroraum einschlugen. Aus dem Raum entwendeten sie einen Computer, einen weiteren Monitor und eine Musikanlage.

Der Wert des Diebesguts beträgt mehrere Tausend Euro, der angerichtete Sachschaden rund 1500 Euro.

Mundelsheim: Kupferdiebe schlagen zu

Mundelsheim: In der Zeit zwischen Montag 22.15 Uhr und Dienstag 6.30 Uhr sind Unbekannte in eine Firma in der Heinrich-Hertz-Straße in Mundelsheim (Kreis Ludwigsburg) eingebrochen, wie die Polizei berichtete.

Nachdem sie sich über ein Fenster Zutritt zum Fabrikationsraum verschafft hatten, stahlen sie insgesamt zweieinhalb Tonnen Kupfer, eine Europalette und eine Säge.

Vermutlich transportierten die Unbekannten das Diebesgut, dessen Wert sich auf mehrere Tausend Euro beläuft, durch ein Rolltor ab.





Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: