Unbekannte locken einen 21-Jährigen am Rande des Wasens auf eine Party. Doch anstatt zu feiern, wird der junge Mann von den Unbekannten zusammengeschlagen und beraubt. Foto: dpa

Am Rande des Wasens hat ein 21-Jähriger in der Nacht auf Sonntag drei Unbekannte kennengelernt, die ihn mit zu einer vermeintlichen Party nehmen wollen. Tatsächlich aber schlagen sie ihn zusammen und berauben ihn.

Stuttgart-Münster - In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte in Stuttgart-Münster einen 21-Jährigen zusammengeschlagen und beraubt.

Wie die Polizei meldet, war der junge Mann gegen 1 Uhr am Rande des Wasens mit den Unbekannten ins Gespräch gekommen. Schließlich überredeten sie ihn, noch zu einer Party in den Weinbergen mitzukommen, woraufhin der junge Mann mit den Dreien zu deren Auto ging. Gemeinsam fuhren sie in die Burgholzstraße, in den Bereich der Weinberge hinter dem Friedhof Münster.

Als dort alle ausstiegen, schlug einer der Unbekannten dem 21-Jährigen völlig unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Unter weiteren Schlägen zwangen die Tatverdächtigen den Mann, ihnen sein Handy zu geben. Anschließend konnten die Männer unerkannt mit dem Auto flüchten.

Bei dem Auto soll es sich um einen silbernen Chrysler PT Cruiser handeln. Der Fahrer des Autos soll etwa 20 Jahre alt, schlank und circa 1,85 Meter groß sein. Er soll eine Brille getragen haben und hatte schwarze, seitlich abrasierte Haare. Der zweite Unbekannte soll etwa 23 bis 24 Jahre alt und etwa 1,90 Meter groß sein. Er hatte wohl eine athletische Statur. Der dritte Täter wird ebenfalls auf etwa 20 Jahre und 1,80 Meter geschätzt. Auch er war schlank und hatte seitlich abrasierte Haare. Alle drei Täter eint ein etwas dunklerer Teint.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 bei der Polizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt: 35-Jähriger schlägt anderen während Stadbahnfahrt

Stuttgart-Bad Cannstatt: Ein 35-Jähriger soll am Sonntagabend einen 28-Jährigen während einer Stadtbahnfahrt in Stuttgart-Bad Cannstatt geschlagen haben.

Wie die Polizei mitteilt, gerieten die beiden Männer gegen 21.30 Uhr in der U 14 in Streit. Offenbar war der Auslöser für den Streit, dass sich der 28-Jährige lautstark auf arabisch darüber echauffierte, mit christlichen „Schweineessern“ in der Stadtbahn fahren zu müssen.

Der 35-Jährige stellte den Jüngeren daraufhin zur Rede, woraufhin die beiden aneinander gerieten. Dabei soll der 35-Jährige seinen Kontrahenten mit der Faust geschlagen haben. Polizeibeamte konnten den Mann schließlich an der Stadtbahnhaltestelle Wilhelma vorläufig festnehmen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 bei der Polizei zu melden.

Stuttgart-Cannstatt: Unbekannter entwendet Motorroller

Stuttgart-Bad Cannstatt: Zwischen Mittwochabend und Freitagnachmittag haben Unbekannte in Stuttgart-Bad Cannstatt einen Motorroller gestohlen.

Wie die Polizei meldet, war der Motorroller in der Beuthener Straße abgestellt. Es handelt sich dabei um einen blau-weißen Roller der Marke Renault Speedfight 2 mit dem Kennzeichen ERS-230. Der Wert des Fahrzeuges wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Das Fahrzeug stand abgeschlossen am Straßenrand zwischen der Ihmlingstraße und der Kienbachstraße. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3600 bei der Polizei zu melden.

Stuttgart-Bad Cannstatt/-Mitte: Taschendiebe treiben ihr Unwesen

Stuttgart-Bad Cannstatt/Stuttgart-Mitte: In Stuttgart-Bad Cannstatt und Stuttgart-Mitte sind am vergangenen Wochenende wieder einige Taschendiebe unterwegs gewesen.

Wie die Polizei mitteilt, wurden über das Wochenende diverse Taschendiebstähle zur Anzeige gebracht. Unter anderem bestahlen die Diebe ihre Opfer in einem Bierzelt auf dem Cannstatter Wasen, in der Königstraße, in einem Laden an der Königstraße und in der Marienstraße. Meist handelte es sich bei dem Diebesgut, welches sie Hand- und Hosentaschen entnahmen, um Handys und Geldbeutel.

Die Opfer bemerkten die Diebstähle erst später, sodass sie keine Hinweise auf die Täter geben konnten.

Stuttgart-Mitte: 38-Jährige will Süßigkeiten stehlen und tritt auf Detektiv ein

Stuttgart-Mitte: Ein Ladendetektiv hat am Sonntagabend eine Frau dabei erwischt, wie sie in Stuttgart-Mitte Süßigkeiten stehlen wollte.

Wie die Polizei mitteilt, beobachtete der Detektiv die 38-Jährige, wie sie mehrere Süßigkeiten aus der Auslage eines Drogeriemarktes im Hauptbahnhof in eine Tasche gesteckt haben soll. Als der Detektiv die Frau auf den Diebstahl ansprach, legte diese zwar die Süßigkeiten zurück, versuchte dann aber zu fliehen.

Als der Detektiv versuchte, die Frau aufzuhalten, trat sie mehrfach mit den Füßen auf den Mann ein und traf ihn dabei am Oberschenkel. Polizeibeamte nahmen die Frau daraufhin fest. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte sie wieder gehen.

Gegen die 38-Jährige wird nun wegen des Verdachts einer Körperverletzung ermittelt.

Stuttgart-Mitte: Exhibitionist belästigt junge Frauen während Zugfahrt

Stuttgart-Mitte: Am frühen Sonntagmorgen ist ein Exhibitionist in Stuttgart-Mitte festgenommen worden, der zuvor mehrere Frauen während einer Regionalexpressfahrt sexuell belästigt haben soll.

Wie die Polizei berichtet, ließ der 31-Jährige auf der Fahrt von Ulm nach Stuttgart gegen 5.40 Uhr offenbar in Anwesenheit von drei 21, 23 und 27 Jahre alten Frauen die Hose herunter und masturbierte. Anschließend soll er der 23-Jährigen unter den Rock und der 27-Jährigen in den Schritt gefasst und sie umklammert haben.

Polizeibeamte konnten den alkoholisierten Tatverdächtigen nach Ankunft des Zuges am Stuttgarter Hauptbahnhof vorläufig festnehmen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Stuttgart-Stadtgebiet: Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt

Stuttgart-Stadtgebiet: In der Nacht zum Sonntag sind in Stuttgart-Mitte zwei 36 Jahre alte Männer festgenommen worden, die ein Fahrrad geklaut haben sollen.

Wie die Polizei meldet, hatte ein Zeuge gegen 0.40 Uhr gemeldet, dass er zwei Männer beobachte, die offenbar gerade aus einem Hinterhof ein Fahrrad stehlen würden. Die Polizeibeamten konnten die beiden Männer in der Alexanderstraße schnell ausfindig machen und festnehmen.

Die Beamten konnten das Fahrrad, welches mit einem Bügelschloss gesichert war, im Auto der beiden Männer finden. Die beiden mutmaßlichen Diebe wurden nach Abschluss der Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Darüber hinaus sind am Wochenende einige weitere Fahrräder im Stuttgarter Stadtgebiet gestohlen worden. Bei Einbrüchen in Kellerräumen an der Kolb- und an der Heusteigstraße stahlen Unbekannte drei hochwertige Fahrräder im Wert von mehreren tausend Euro.

Auch in der Sankt-Pöltener-Straße stahlen Unbekannte zwischen Freitag 8 Uhr und Samstag 8 Uhr ein abgeschlossenes Fahrrad der Marke Velo im Wert von über 1000 Euro.

Stuttgart-Stadtgebiet: Mutmaßlicher Fahrraddieb festgenommen

Stuttgart-Stadtgebiet: Ein 42-Jähriger ist am frühen Sonntagmorgen im Stuttgarter Stadtgebiet festgenommen worden, nachdem er ein unverschlossenes Auto durchsucht hatte.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Zeugen gegen 3.30 Uhr beobachtet, wie der 42-Jährige die Fahrertür des Wagens, der in der Heubergstraße abgestellt und nicht verschlossen war, geöffnet und den Kofferraum durchsucht haben soll. Als die Zeugen den mutmaßlichen Dieb ansprachen, flüchtet er in Richtung Roßbergstraße. Dort konnten ihn die alarmierten Polizeibeamten jedoch vorläufig festnehmen.

Ob der 42-Jährige etwas aus dem Auto gestohlen hatte, ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen zu einem Tablet, das er bei sich trug, dauern jedenfalls noch an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bei drei weiteren Autoaufbrüchen an der Christian-Belser-Straße, der Heusteigstraße und der Daimlerstraße erbeuteten Unbekannte über das Wochenende hinweg zwei Handtaschen sowie einen Laptop.

Stuttgart-Vaihingen: Unbekannte stehlen Kabel verschiedener Baustellen

Stuttgart-Vaihingen: In Stuttgart-Vaihingen haben am Wochenende zwischen Donnerstag und Montag Kabeldiebe ihr Unwesen getrieben.

Wie die Polizei meldet, brachen die Diebe zum einen auf der Baustelle an der Industriestraße zwischen Donnerstag 8.30 Uhr und Freitag 8 Uhr ein Schloss auf und stahlen eine Installationskabelrolle im Wert von mehreren tausend Euro.

Auf einer weiteren Baustelle an der Industriestraße brannten Unbekannte am Sonntagabend gegen 21 Uhr mithilfe von Benzin Kunstsoffisolierungen von Kabeln ab. Durch den Qualm wurden allerdings Nachbarn aufmerksam, die daraufhin die Feuerwehr alarmierten. Die Diebe flüchteten infolgedessen ohne Beute unerkannt.

Ein weiterer Diebstahl ist in der Schultze-Delitzsch-Straße zu verzeichnen. Hier haben Einbrecher über das Wochenende eine Bautüre aufgehebelt und rund 25 Trommeln mit Kupferkabeln im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3400 bei der Polizei zu melden.

Stuttgart-Nord/-Heslach: Einbrecher suchen Gaststätten heim

Stuttgart-Nord/Stuttgart-Heslach: Sowohl in Stuttgart-Nord als auch in Stuttgart-Heslach haben unbekannte Diebe in der Nacht auf Samstag Gaststätten heimgesucht.

Wie die Polizei berichtet, hebelten die Einbrecher in der Gaststätte an der Stresemannstraße in Stuttgart-Nord zwischen 22 Uhr und 3.30 Uhr die Hintereingangstür auf und stahlen den Inhalt zweier Trinkgeldkassen in bislang unbekannter Höhe.

In der Böblinger Straße in Stuttgart-Heslach brachen die Diebe gegen 4.40 Uhr das Toilettenfenster auf und konnten so in die Gaststätte einsteigen. Hierbei lösten sie allerdings die Alarmanlage aus und flüchteten daraufhin.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: