Blaulicht aus Stuttgart Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Von red 

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall mit dem Motorrad (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall mit dem Motorrad (Symbolbild). Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen ist ein junger Motorradfahrer auf der B27 in Richtung Feuerbach unterwegs. Er übersieht einen Mercedes, der wegen eines Staus anhalten musste. Diese und weitere Meldungen von der Polizei in Stuttgart.

Stuttgart - Ein 20 Jahre alter Motorradfahrer ist am Donnerstagmorgen mit seiner Yamaha auf der B10/B27 auf einen im Stau haltenden Mercedes aufgefahren und ist dabei schwer verletzt worden.

Der Motorradfahrer war laut Polizei gegen 6.45 Uhr auf der B27 aus Richtung Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) kommend in Richtung Feuerbach unterwegs. Auf Höhe der Zusammenführung beider Bundesstraßen fuhr er auf der äußeren, linken von den vier Fahrspuren. Dabei fuhr er auf das Heck des Mercedes auf, der wegen eines Staus gehalten hatte. Dadurch wurde das Motorrad nach rechts abgewiesen und stürzte auf die Fahrbahn. Hierbei wurde der 20-Jährige schwer verletzt.

Rettungskräfte kümmerten sich um den 20-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden dürfte nach ersten Schätzungen rund 20.000 Euro betragen. Während der Unfallaufnahme mussten drei Fahrspuren stadteinwärts gesperrt werden. Der morgendliche Verkehr wurde hierbei stark behindert. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 0711/8990-4100 zu melden.

Lesen Sie jetzt