Am späten Samstagabend ist es in der Stuttgarter Innenstadt zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen. Foto: 7aktuell/Adomat

Am Eckensee in der Stuttgarter Innenstadt ist es am Samstagabend zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen - zwei Jugendliche sind dabei verletzt worden. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Ein Streit zwischen zwei Jugendlichen und einer sechsköpfigen Gruppe in der Stuttgarter Innenstadt ist am Samstagabend eskaliert.

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 23.30 Uhr zu der Auseinandersetzung am Eckensee. Die beiden Jugendlichen im Alter von 16 und 17 Jahren sollen sich mit der Gruppe zunächst nur gestritten haben.

Im Verlauf des Streits erhielt der 17-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht, woraufhin es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten kam. Als die Jugendlichen zu fliehen versuchten, sollen sie von der Gruppe verfolgt und mit einem Messer bedroht worden sein.

Erst als ein Radfahrer die Gruppe ansprach, ließen sie von den Opfern ab. Drei der mutmaßlichen Täter konnten von den Beamten noch in Tatortnähe festgenommen werden. Den übrigen gelang die Flucht in Richtung Ferdinand-Leitner-Steg.

Beide Jugendliche erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Festgenommenen wieder entlassen.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3200 bei der Polizei zu melden.

S-Mitte: 26-Jähriger soll zwei Taschendiebstähle versucht haben

Stuttgart-Mitte: Ein 26-Jähriger soll in der Nacht zum Sonntag eine 26-Jährige in der Stuttgarter-Innenstadt bestohlen haben.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der 26-jährige Tatverdächtige gegen 3.45 Uhr vor einer Gaststätte in der Hirschstraße dabei beobachtet, wie er der 26-Jährigen aus der umgehängten Handtasche den Geldbeutel gestohlen haben soll.

Der Tatverdächtige wurde daraufhin festgehalten, wobei der Geldbeutel zu Boden fiel. Anschließend wurde er von der Polizei festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Dem 26-Jährigen wird nämlich außerdem vorgeworfen, drei Stunden zuvor an einem weiteren versuchten Taschendiebstahl beteiligt gewesen zu sein.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 bei der Polizei zu melden.

S-Mitte: Unbekannte attackieren 18- und 23-Jährigen

Stuttgart-Mitte: Zwei Männer im Alter von 18 und 23 Jahren sind am Freitagabend in der Stuttgarter-Innenstadt von zwei unbekannten Tätern attackiert worden.

Wie die Polizei meldet, hielten sich die beiden Männer gegen 23.15 Uhr in der Klett-Passage auf, als sie von den beiden Unbekannten angesprochen wurden. Die Unbekannten fragten die beiden Männer nach der Uhrzeit, woraufhin der 23-Jährige sein Handy aus der Hosentasche holte.

Einer der Unbekannten versuchte daraufhin, ihm das Hand aus der Hand zu reißen. Der 23-Jährige konnte das jedoch verhindern. Die beiden Täter aber wollten sich noch nicht zufrieden geben und begannen, auf die beiden Männer einzuschlagen.

Wenig später flüchteten sie in Richtung Treppenaufgang des Hauptbahnhofs. Einer der Täter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und hatte nach hinten gegelte Haare. Er trug ein grünes T-Shirt, eine blaue Jeans sowie weiße Schuhe. Der zweite Täter konnte nicht näher beschrieben werden. Beide sollen jedoch einen dunkleren Teint gehabt haben.

S-Feuerbach: Unbekannte zerkratzen mindestens elf Autos

Stuttgart-Feuerbach: Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag in Stuttgart-Feuerbach mindestens elf Autos zerkratzt.

Wie die Polizei berichtet, waren alle beschädigten Autos in der Happoldstraße abgestellt. Ersten Ermittlungen zufolge beläuft sich der Schaden auf mehrere tausend Euro.

Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3800 bei der Polizei zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: