Ein Exhibitionist hat sich in Stuttgart-West vor einer 50-Jährigen entblößt und dabei sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Exhibitionist hat sich in Stuttgart-West vor einer 50-Jährigen entblößt und dabei sexuelle Handlungen an sich vorgenommen. Der Täter flüchtete – diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-West - Die Frau hat am Freitag gegen 22.10 Uhr in der Bebelstraße in Stuttgart-West einen Mann bemerkt, der mit heruntergelassener Hose sexuelle Handlungen an sich vornahm. Der Mann hatte laut Polizei zuvor Blickkontakt zu der Frau aufgenommen.

Der Mann wurde nach kurzer Fahndung vorläufig festgenommen und kurz darauf wieder entlassen.

b>Stuttgart-Botnang: Schmuckdiebe im Stadtgebiet unterwegs

Zwei Fälle von Schmuckdiebstahl in der Innenstadt von Stuttgart wurden der Polizei am Freitag gemeldet, die aufgrund derselben Vorgehensweise einer vierköpfigen Tätergruppe zugeordnet werden können. Die beiden Männer und Frauen waren mit einem hellen Mercedes unterwegs.

Gegen 15 Uhr hielten sie in der Aspenwaldstraße in Botnang neben einem 79-Jährigen und verwickelten ihn aus dem Auto heraus in ein Gespräch. Dabei versuchten sie dem Mann eine Goldkette um den Hals zu legen, wogegen er sich jedoch wehrte. Nachdem der Pkw weitergefahren war, stellte der Mann fest, dass ihm seine eigene Goldgliederkette vom Hals gestohlen worden war.

Nicht besser erging es 50 Minuten später einem 64-Jährigen in der Stuttgarter Straße in Feuerbach. Auch er wurde aus einem hellen Mercedes heraus angesprochen und nach dem Weg zu einem Krankenhaus gefragt. Als er sich dem Fahrzeug näherte, packte ihn eine der Frauen am Arm und hielt ihn fest, während ihm die zweite Frau eine Halskette und ein Armband entriss.

Danach fuhr der Mercedes, der ein Dortmunder Kennzeichen gehabt haben soll, weg. Die Verdächtigen sollen alle zwischen 35 und 40 alt gewesen sein. Die Polizei warnt vor der beschriebenen Masche des Ansprechens aus einem Auto heraus und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0711/8990-5778.

Böblingen/Sindelfingen: Aufgefahren und geflüchtet

Am Samstag fuhr gegen 0.37 Uhr ein 51-Jähriger die BAB 81 von Singen kommend in Richtung Stuttgart. Kurz nach der Anschlussstelle Böblingen/Sindelfingen fuhr ihm laut Polizei ein dunkler VW-Kombi mit hoher Geschwindigkeit auf. Der 51-Jährige geriet dabei mit seinem Auto ins Schleudern, prallte zweimal in eine Betonmauer und fuhr dann in die Mittelleitplanke. Bei der Kollision zog sich der 51-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des Kombis flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen VW-Kombi machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg unter der Telefonnummer 0711/6869 0 in Verbindung zu setzen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: