Die Polizei sucht dringend Zeugen zu einer sexuellen Belästigung in Stuttgart-Neugereut. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 17-Jährige ist am Montag von einem Exhibitionisten in Stuttgart-Neugereut sexuell belästigt worden. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen – diese und weitere Meldungen der Beamten aus Stuttgart.

S-Neugereut - Ein bislang unbekannter, vermutlich jugendlicher Täter hat am Montagnachmittag auf einem Spielplatz in der Pelikanstraße in Stuttgart-Neugereut eine 17-Jährige in unsittlicher Weise berührt und sich entblößt.

Wie die Polizei meldet, saß die Jugendliche gegen 15.30 Uhr auf einer Schaukel, als der Unbekannte sie ansprach, ob sie Sex wolle. Dabei berührte er sie unsittlich. Daraufhin rannte der Täter davon, die 17-Jährige nahm für kurze Zeit die Verfolgung auf.

Als die Jugendliche auf den Spielplatz zurückkam, um ihre Sachen zu holen, kehrte der Täter nochmals zurück und ließ seine Hose herunter. Daraufhin flüchtete der junge Mann in Richtung der Hochhäuser.

Der Unbekannte soll zirka 17 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Er hat eine schlanke Figur, braune kurze Haare und sprach deutsch. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem weißen T-Shirt und einer dunkelblauen oder schwarzen Jogginghose bekleidet. Er hatte eine kleine schwarze Umhängetasche und ein schwarzes BMX-Rad dabei. Außerdem trug er einen schwarzen Fahrradhelm.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 um Zeugenhinweise.

S-Bad-Cannstatt: 34-Jährige schlägt Bundespolizistin ins Gesicht

Stuttgart-Bad Cannstatt: Eine 34 Jahre alte Frau hat am Montagabend eine Beamtin der Bundespolizei in den polizeilichen Diensträumen in Stuttgart-Bad Cannstatt aggressiv angegangen und ihr ins Gesicht geschlagen. Wie die Polizei meldet, war die 34-Jährige wegen einer Körperverletzung im Stadtgebiet gegen 20.45 Uhr in die Diensträume der Bundespolizei gebracht worden. Als die Beamten die Frau in die Durchsuchungsräume brachten, holte sie mit ihrer Hand unvermittelt aus und schlug einer Beamtin ins Gesicht.

Aufgrund des aggressiven Verhaltens und der anhaltenden Beschimpfungen gegenüber der Bundespolizisten wurden der 34-Jährigen bis zum Abschluss der Anzeigenaufnahme Handschellen angelegt.

Die Polizistin wurde bei der Attacke nicht verletzt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts einer Widerstandshandlung gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Körperverletzung. Die 34-Jährige konnte wenig später die Dienststelle wieder verlassen.

S-Birkach/-Degerloch: Unbekannte brechen zwei BMW auf

Stuttgart-Birkach/-Degerloch: Bislang unbekannte Täter haben zwischen Sonntag und Montag an der Taldorfer Straße in Stuttgart-Birkach und an der Großen Falterstraße in Stuttgart-Degerloch jeweils einen BMW aufgebrochen und haben einen MP3-Player, Kleidung und Fahrzeugzubehör gestohlen. Dies meldet die Polizei.

In der Taldorfer Straße öffneten die Täter zwischen Samstag, 14 Uhr, und Sonntag, 10.20 Uhr, den BMW auf bislang unbekannte Weise und stahlen aus dem Innenraum den MP3-Player und die Kleidungsstücke. Bei dem BMW in der Großen Falterstraße schlugen die Diebe zwischen Samstag, 21 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr, das Fenster der Beifahrertür ein und bauten das Kombi-Instrument fachgerecht aus.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3400 entgegen.

Dreister Dieb bestiehlt 88-Jährige

Stuttgart-Feuerbach: Ein bislang unbekannter junger Mann hat am Montagvormittag eine 88 Jahre alte Frau in der Stuttgarter Straße in Stuttgart-Feuerbach um Hilfe gebeten und dabei deren Geldbeutel gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, sprach der Tatverdächtige die Seniorin kurz vor 9 Uhr vor einem Discounter an und bat sie um Hilfe bei der Auslösung eines Einkaufswagens. Die arglose Frau half dem jungen Mann und stellte kurze Zeit später fest, dass der dreiste Dieb offenbar bei dieser Gelegenheit ihre Geldbörse aus der Stofftasche gestohlen hatte.

Die Seniorin konnte lediglich angeben, dass der junge Mann zirka 16 bis 18 Jahre alt gewesen sei. Bei drei weiteren Taschendiebstählen in der Innenstadt erbeuteten die Diebe am Montag ein Mobiltelefon und Bargeld.

Mutmaßlichen Drogendealer festgenommen

Stuttgart-Mitte: Polizeibeamte haben Montagnachmittag in der Marienstraße in Stuttgart-Mitte einen 50 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift gehandelt zu haben. Sein 41 Jahre alter Komplize, der offenbar als Vermittler tätig war, wurde vorläufig festgenommen. Dies meldet die Polizei.

Der 41-Jährige stellte zivilen Polizeibeamten gegen 14.45 Uhr den Kauf von Heroin in Aussicht und vermittelte den Kontakt zu seinem Hintermann. Die Beamten nahmen die beiden daraufhin fest und beschlagnahmten mutmaßliches Dealergeld sowie ein Mobiltelefon. In der Wohnung des 50-Jährigen fanden die Beamten Drogen sowie Gegenstände, die auf einen Rauschgifthandel hindeuten.

Der 50-Jährige wurde im Laufe des einem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Sein 41-jähriger Komplize wurde auf freien Fuß gesetzt.

Polizei nimmt mutmaßlichen Ladendieb fest

Stuttgart-Mitte: Polizeibeamte haben am Montag einen 40 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, kurz zuvor in einem Warenhaus in der Königstraße in der Stuttgarter Innenstadt ein Paar Kinderschuhe gestohlen zu haben.

Wie die Polizei berichtet, beobachtete ein 38-jähriger Ladendetektiv den Mann, wie er gegen 18 Uhr in der Kinderschuhabteilung des Warenhauses ein Paar Schuhe aus dem Regal nahm, die Sicherung abriss und die Schuhe auf dem Weg zur Kasse in seine Tasche steckte. Als der Tatverdächtige die Kasse passierte, ohne die Schuhe zu bezahlen, hielt ihn der Ladendetektiv fest und übergab ihn den alarmierten Polizeibeamten.

Der Tatverdächtige, der in seiner Umhängetasche ein Teppichmesser dabei hatte, steht darüber hinaus im Verdacht, bereits am vergangenen Samstag im gleichen Kaufhaus ein Paar Schuhe gestohlen zu haben. Der 40-Jährige wurde im Laufe des Dienstags dem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: