Ein 30-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen am Josef-Hirn-Platz in Stuttgart-Mitte von zwei bislang Unbekannten ausgeraubt worden. Foto: dpa

Ein 30-jähriger Mann wird in der Stuttgarter Stadtmitte Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls und weitere Meldungen der Polizei aus der Landeshauptstadt.

Stuttgart-Mitte: Ein 30-jähriger Mann ist am frühen Sonntagmorgen um 2.05 Uhr am Josef-Hirn-Platz in Stuttgart-Mitte von zwei bislang Unbekannten ausgeraubt worden.

Wie die Polizei berichtet, hatten die beiden den 30-Jährigen angesprochen und Geld gefordert. Während einer der Räuber den Mann dabei mit einem Messer bedrohte, durchsuchte ihn der andere und nahm zehn Euro an sich. Als der Angegriffene versuchte, die Messerklinge festzuhalten, zog er sich eine leichte Schnittverletzung an der Hand zu. Die beiden Täter flüchteten schließlich in Richtung Altstadt. Einer von ihnen ist zirka 35 Jahre alt, rund 1,85 Meter groß, war mit einer weißen Jacke bekleidet und hatte einen schwarzen Schal über den Kopf gezogen. Der andere Täter, der eine schwarze Jacke und eine Jeans trug, wird ebenfalls als 35 Jahre alt und zirka 1,85 Meter groß beschrieben.

Hinweise nimmt das Raubdezernat unter der Rufnummer 0711/8990-5461 entgegen.

b>S-Mitte/-West: 122 Fahrzeuge abgeschleppt

Stuttgart-Mitte/-West: Polizeibeamte der Verkehrsüberwachung und Mitarbeiter des Amts für öffentliche Ordnung der Stadt Stuttgart haben in der Nacht zum Sonntag bei einer gemeinsamen Abschleppaktion in der Innenstadt und im Stuttgarter Westen insgesamt 122 Fahrzeuge abschleppen lassen, teilt die Polizei mit.

Ins Visier der Beamten beim Einsatz, der in der Zeit von 20 Uhr bis 4.30 Uhr stattfand, gerieten vor allem auf Falschparker in Brandschutz- oder Fußgängerzonen sowie Autofahrer, die widerrechtlich Behindertenparkplätze nutzten. Sieben Verkehrssünder kamen noch rechtzeitig zu ihren Fahrzeugen und konnten dadurch zumindest verhindern, dass ihre Autos abgeschleppt wurden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: