Foto: AP/Symbolfoto

Betrunkener 31-Jähriger hat vor einem Schaufenster in S-Mitte onaniert und wurde festgenommen - und weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-Mitte: Ein 31-jähriger Mann hat am Samstagmorgen gegen 6.20 Uhr zwei Mitarbeiterinnen eines Bekleidungsgeschäfts an der unteren Königstraße in Stuttgart-Mitte belästigt. Der stark alkoholisierte Mann hatte, so die Polizei, vor dem Schaufenster onaniert.

Die beiden 29 und 33 Jahre alten Frauen verständigten daraufhin sofort die Polizei, so dass der Täter im Zuge der sofortigen Fahndung in Tatortnähe festgenommen werden konnte.

Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen. 

b>S-Mitte: Unfallhergang unklar - Polizei bittet um Mithilfe

Stuttgart-Mitte: Weil die Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 13 Uhr auf der Hauptstätter Straße in Stuttgart-Mitte ereignet hatte, unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen, bittet die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 um Zeugenhinweise. 

Um einem Linienbus der SSB das Einfahren von der Haltestelle Rathaus in die Hauptstätter Straße Richtung Charlottenplatz zu ermöglichen, bremste ein 49-jähriger Opel-Fahrer ab. Eine nachfolgende 36-jährige Fahrerin eines Renault hatte das Abbremsen vermutlich zu spät bemerkt und fuhr auf den Opel auf.

Beim Aufprall zog sich die Frau leichte Verletzungen zu, so dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. 

S-Hallschlag: Betrunkene Frau fährt mit Fiat vor Mauer

Stuttgart-Hallschlag: Die Trunkenheitsfahrt einer 57-jährigen Fiat-Fahrerin ist am Samstag um 10.30 Uhr an einer Mauer neben der Kreuzung Bottroper-/Löwentorstraße in Stuttgart-Hallschlag geendet. Dies gibt die Polizei bekannt. 

Beim Aufprall zog sich die Frau mittelschwere Verletzungen zu, der Sachschaden beläuft sich auf zirka 4000 Euro.

Laut einem Zeugen war die stark alkoholisierte Fahrerin bei Rot von der Bottroper Straße kommend diagonal über die Kreuzung auf den Gehweg gefahren, beschädigte dort einen Stromverteilerkasten und prallte schließlich gegen die Mauer.

Eine Passantin, die zu diesem Zeitpunkt mit einem Kind an der Kreuzung unterwegs war und offenbar gefährdet wurde, hatte sich beim Eintreffen der Polizei bereits entfernt. Sie wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5200 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Der Führerschein der 57-Jährigen wurde beschlagnahmt. Außerdem musste sich die Frau, die mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden war, einer Blutentnahme unterziehen.

S-Vaihingen: Auf der A8 ins Rutschen gekommen

Stuttgart-Vaihingen: Ein 24-jähriger Mann aus dem Kreis Esslingen ist am Samstag gegen 9.20 Uhr mit seinem VW Golf auf der A8 in Richtung Karlsruhe gefahren. Weil er zu schnell war, so die Polizei, kam er auf Höhe Stuttgart-Vaihingen auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Von dort wurde das Auto nach links in die Mittelschutzplanke geschleudert, wo es zum Stehen kam.

Der Fahrer blieb unverletzt. Der total beschädigte Golf musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt etwa 6500 Euro.

Auf der Autobahn bildete sich ein kurzer Rückstau von etwa drei Kilometern. Kurz vor 10 Uhr war die Unfallstelle wieder komplett geräumt.



Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: