Eine bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Brandstifterin soll einem Büro für Arbeitsvermittlung in Bad Cannstatt in einem Schreiben gedroht haben. Foto: dpa / Symbolbild

Eine bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilte Brandstifterin wird verdächtigt, einem Büro für Arbeitsvermittlung in Bad Cannstatt gedroht zu haben - und weitere Polizeimeldungen aus Stuttgart.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Am Freitag ist in Bad Cannstatt eine 30-Jährige festgenommen worden, die es mit Drohschreiben und Brandstiftung auf ein Büro der Arbeitsvermittlung abgesehen haben soll. Dies teilte die Polizei mit.

Die Beamten nahmen die Frau am Freitag fest, nachdem der Verdacht aufgekommen war, dass sie Drohschreiben an das Vermittlungsbüro geschickt hatte. Darin soll die 30-Jährige mit körperlichen Angriffen gegen die Beschäftigten gedroht haben. Bereits im September hatte die junge Frau mit einer Brandstiftung gegen das Büro zunächst gedroht und diese dann in die Tat umgesetzt. Hierfür wurde sie bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Gegen die Frau wurde am Samstag Haftbefehl erlassen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: