Symbolbild Foto: Matthias Kapaun

17-Jähriger in der Nähe des Übergabeorts gefasst - weitere Meldungen der Stuttgarter Polizei.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Am Dienstag haben Beamte in der Remstalstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt einen 17-Jährigen vorläufig festgenommen. Dem Jugendlichen wird vorgeworfen, dass er einen 19-Jährigen erpressen wollte.

Die Polizei teilte mit, dass dem 19-Jährigen das Handy am vergangenen Samstag gestohlen wurde. Als sich der mutmaßliche Dieb am Dienstag über ein Internetportal bei ihm gemeldet und angeboten hatte, ihm das Mobiltelefon für 60 Euro zurückzugeben, verständigte der Bestohlene die Beamten. In der Nähe des zum Schein vereinbarten Übergabeorts wurde der 17-Jährige vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige zeigte sich geständig und muss mit einer Anzeige wegen Erpressung rechnen.

b>S-Zazenhausen: Jugendliche nach Einbruch erwischt

Stuttgart-Zazenhausen: Zwei Jugendliche haben am frühen Mittwochmorgen mindestens einen Baucontainer im Wohngebiet am Rosenapfelweg in Stuttgart-Zazenhausen aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen. Allerdings sind die beiden mit ihrem Diebesgut nicht weit gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten die 16-Jährigen ihre Beute in einem Eimer in Sicherheit bringen wollen. Gegen 3.40 Uhr bemerkten Beamten das Duo. Die Polizisten stellten die beiden an der Unterführung Hohlgrabenäcker und Berlichingenstraße zur Rede. Zunächst behaupteten die Jugendlichen, die Werkzeuge gefunden zu haben. Später gaben die Jugendlichen zu, sie auf einer Baustelle gestohlen zu haben und führten die Polizisten zu einem aufgebrochenen Container. Die Beamten gehen davon aus, dass die beiden auch die anderen Container auf der Baustelle gewaltsam öffneten.

Die Polizei brachte die 16-Jährigen zu ihren Eltern und übergab die Ermittlungen an den zuständigen Jugendsachbearbeiter.

S-Untertürkheim: Leergutdieb auf frischer Tat ertappt

Stuttgart-Untertürkheim: Ein 63-jähriger Mann hat Mittwochnacht versucht, Leergut vom Gelände eines Einkaufszentrums an der Augsburger Straße in Stuttgart-Untertürkheim zu stehlen.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Anwohner gegen 1 Uhr beobachtet, wie der Mann leere Sprudelkisten beiseite schaffte. Als die alarmierten Beamten eintrafen, standen bereits neun Kisten Leergut zum Abtransport bereit. Der 63-Jährige wurde vorläufig festgenommen, vernommen und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

S-Bad Cannstatt: Motorradfaherin verletzt sich auf B 14 schwer

Stuttgart-Bad Cannstatt: Eine 56 Jahre alte Motorradfahrerin ist am Mittwochmorgen auf der Abfahrt der Bundesstraße 14 in Richtung Benzstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt gestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen.

Nach Angaben der Polizei verlor die Frau gegen 6.50 Uhr auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihre Maschine. Bei dem Sturz zog sie sich eine Knieverletzung und eine Verletzung an der Hand zu. Ein Rettungswagen brachte die 56-Jährige in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Motorrad beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die B 14 zeitweise gesperrt werden. Dadurch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen.

S-Ost: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Stuttgart-Ost: Am frühen Mittwochmorgen ist beim Brand einer Gartenlaube in der Klotzstraße im Stuttgarter Osten ein Pergolaanbau vollständig zerstört worden.

Nach Informationen der Polizei brach das Feuer gegen 2.30 Uhr aus und richtete einen Sachschaden von rund 3500 Euro an. Im Rahmen der Ermittlungen, die nach dem Vorfall eingeleitet wurden, meldeten Anwohner zwei abgebrannte Müllcontainer in der Straße Am Mühlkanal. Es ist allerdings noch nicht geklärt, ob zwischen den Bränden ein Zusammenhang besteht.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen.

S-Mitte: Spendensammler aufgegriffen

Stuttgart-Mitte: Polizeibeamte haben am frühen Dienstagabend einen 18-Jährigen vorläufig festgenommen, der in den Oberen Schlossgartenanlagen in Stuttgart-Mitte Passanten angesprochen und offenbar unter Vorspiegelung falscher Tatsachen um Spenden gebeten hatte.

Wie die Polizei berichtet, waren einem Zeugen gegen 17.30 Uhr in der Nähe des Charlottenplatzes zwei junge Männer aufgefallen, die mit Schreibkladden in den Händen Passanten ansprachen. Als die von ihm alarmierten Polizisten die Männer kontrollieren wollten, rannten sie sofort weg.

Einer der beiden, ein 18 Jahre alter Rumäne, ist im Zuge der Fahndung aufgegriffen worden. Der junge Mann hatte eine Schreibkladde und rund 40 Euro mutmaßliches Bettelgeld bei sich. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 18-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf freien Fuß gesetzt. Er muss jetzt mit einer Anzeige wegen des Verdachts des Sammlungsbetrugs rechnen.

S-Mitte: Rotlicht übersehen - 25.000 Euro Schaden

Stuttgart-Mitte: Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Kriegsbergstraße Ecke Kronenstraße in Stuttgart-Mitte, der sich am Mittwoch um 14.15 Uhr ereignet hat. Bei dem Unfall ist die 75 Jahre alte Beifahrerin des Unfallverursachers mit leichten Verletzungen vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden. Dies berichtet die Polizei.

Der 78 Jahre alte Fahrer eines silbernen Audi A3 befuhr die Kriegsbergstraße vom Hegelplatz kommend in Richtung Arnulf-Klett-Platz. An der Kreuzung mit der Kronenstraße übersah er offenbar zunächst die rote Ampel und anschließend den von links kommenden Opel Insignia eines 47-Jährigen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5200 entgegen.

 

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: