Ein 18-Jähriger sticht auf dem Schlossplatz in der Nacht auf Samstag auf seinen Kontrahenten ein, wird aber auf der Flucht geschnappt. Foto: dpa

Versuchte Tötung wirft die Staatsanwaltschaft einem 18-Jährigen vor, der sich in der Nacht auf Samstag auf dem Schlossplatz mit einem Gleichaltrigen prügelte und plötzlich ein Messer zog. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Ein 18-Jähriger ist am Samstagmorgen in Stuttgart-Mitte nach einer Messerstecherei festgenommen worden. Er geriet mit einem Gleichaltrigen gegen 1 Uhr nachts auf dem Schlossplatz in Streit. Beide waren alkoholisiert und prügelten aufeinander ein.

Wie die Polizei mitteilt, zog einer der beiden plötzlich ein Messer, stach mehrfach auf seinen Kontrahenten ein und fügte diesem stark blutende Wunden am Bein und am Oberkörper zu. Der Messerstecher flüchtete anschließend in Richtung Stauffenbergstraße, wo er von einer Polizeistreife gestellt wurde.

Das verletzte Opfer wurde notärztlich versorgt und in eine Stuttgarter Klinik gebracht. Der Schwerverletzte schwebte nicht in Lebensgefahr. Der 18-jährige Tatverdächtige wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: