Ein älterer Mann hat am Dienstagmorgen in Stuttgart-Ost vor einem siebenjährigen Mädchen onaniert. Foto: dpa / Symbolbild

Auf dem Weg zur Schule wird eine Siebenjährige am Dienstagmorgen in Stuttgart-Ost von einem fremden Mann angesprochen. Er entblößt und befriedigt sich vor dem Mädchen - diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Ost: Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen in Stuttgart-Ost vor einem siebenjährigen Mädchen onaniert.

Wie die Polizei berichtet, war das Mädchen gegen 8.30 Uhr gerade auf dem Weg zur Schule. Auf dem Verbindungsweg zwischen der Hack- und der Landhausstraße, hinter dem dortigen Friedhof, sprach der Unbekannte sie plötzlich an. Er zeigte dem Mädchen sein Geschlechtsteil und onanierte.

Die Schülerin rannte daraufhin weg und meldete den Vorfall einer Lehrerin.

Der Gesuchte ist zirka 55 Jahre alt und 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß. Er hat dunkle Haare und ein auffällig faltiges Gesicht. Er trug eine dunkle Wollmütze und hatte eine schwarze Laptoptasche mit rotem Rand umgehängt. Der Mann sprach Deutsch.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5461 entgegen.

S-Bad Cannstatt/S-Ost: Einbrüche in Gastronomiebetriebe

Stuttgart-Ost/Stuttgart-Bad Cannstatt: Unbekannte Einbrecher sind zwischen Sonntag und Montag in ein Hotel in Stuttgart-Bad Cannstatt sowie in eine Gaststätte in Stuttgart-Ost eingedrungen und haben Bargeld erbeutet.

Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich die Unbekannten gewaltsam Zugang zu der Gaststätte in der Hackstraße in Stuttgart-Ost, indem sie ein Fenster einschlugen. Nachdem sie das Bargeld aus der Kasse sowie das separat verwahrte Trinkgeld in Höhe von mehreren hundert Euro an sich genommen hatten, flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Zwischen 0.30 Uhr und 6.30 Uhr drangen weitere Einbrecher über die Garage in das Hotel in der Obere Waiblinger Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt ein. Anschließend öffneten sie gewaltsam die Türe zur Rezeption. Auch dort erbeuteten die Einbrecher mehrere hundert Euro Bargeld.

Stuttgart-Bad Cannstatt: Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Stuttgart-Bad Cannstatt: Die Polizei hat am Montagabend in Stuttgart-Bad Cannstatt zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, mehrere Einbrüche begangen zu haben.

Wie die Polizei meldet, sind im Stadtteil Steinhaldenfeld seit November dieses Jahres mehr als 20 Einbrüche und Einbruchsversuche begangen worden. Am Montag fuhren Polizeibeamte deshalb gegen 17.30 Uhr gezielt dort Streife.

Dabei fielen den Beamten die zwei 46-jährigen Männer auf. Als die Verdächtigen die Polizei bemerkten, ergriffen sie sofort die Flucht. Die Polizisten konnten sie aber kurz darauf im Keltenweg einholen und festnehmen. Sie hatten Einbruchswerkzeug bei sich.

Gegen die beiden Männer wurden am Dienstag Haftbefehle erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: