Am S-Bahn-Halt Stadtmitte kam es am Sonntag zu einer körperlichen Auseinandersetzung - die Polizei sucht Zeugen (Symbolbild). Foto: Leserfotograf freudestrahl

Ein Unbekannter schlägt am Sonntagmorgen an der Haltestelle Stadtmitte einen 32-Jährigen nieder - der Mann prallt mit dem Kopf auf und wird bewusstlos. Nun sucht die Polizei den Täter. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Mitte: Am Sonntagmorgen hat ein Unbekannter in der Stuttgarter Stadtmitte einen 32-Jährigen geschlagen und sich anschließend aus dem Staub gemacht.

Wie die Polizei meldet, kam es gegen 7.30 Uhr an der S-Bahn-Station Stadtmitte zunächst zu einem Streit zwischen den zwei Männern. Dann schlug der Unbekannte dem 32-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Der 32-Jährige fiel um, prallte mit dem Hinterkopf auf den Boden und blieb kurz bewusstlos auf dem Bahnsteig liegen. Der unbekannte Schläger verließ die S- Bahnhaltestelle in Richtung Rotebühlstraße.

Zeugen halfen dem 32-Jährigen wieder auf die Beine und verständigten die Polizei. Eine Streife brachte ihn gemeinsam mit den Zeugen aufs Revier, danach kam er in ein Krankenhaus.

Bei dem Täter soll es sich um einen Mann zwischen 25 und 30 Jahren handeln, der rund 1,80 Meter groß ist. Er ist muskulös und hat gebräunte Haut. Bekleidet war er mit einem gelb-grauen T-Shirt mit weitem Ausschnitt, einer weißen Jeans und braunen Turnschuhen. Seine weibliche Begleitung trug ein weißes Top, eine dunkle Jeans und Pumps.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/87035-0 oder unter der kostenlosen Bundespolizeihotline 0800/6 888 000 zu melden.

S-West/S-Bad Cannstatt: Mutmaßliche Exhibitionisten geschnappt

Stuttgart-West/Stuttgart-Bad Cannstatt: Die Polizei hat am Wochenende in Stuttgart-West und Stuttgart-Bad Cannstatt zwei mutmaßliche Exhibitionisten vorläufig festgenommen.

Wie die Beamten berichten, beobachtete im ersten Fall der 48-jährige Verdächtige gegen 6.50 Uhr am Hölderlinplatz von der gegenüberliegenden Straßenseite aus eine 24-Jährige, die in einem Laden arbeitete. Dabei soll er seine Hose geöffnet und onaniert haben. Alarmierte Polizisten nahmen ihn vorläufig fest - er war gerade dabei, seine Hose wieder zuzumachen.

Im zweiten Fall sprach ein 21-Jähriger gegen 17.10 Uhr in der Hahnemannstraße eine 17-Jährige an. Als die Jugendliche nicht antwortete und die Straßenseite wechselte, soll der Mann seine Hose heruntergelassen haben und sein Glied in Richtung der jungen Frau gestreckt haben. Nach einer Fahndung nahm die Polizei auch diesen Mann vorläufig fest.

Beide Verdächtige müssen nun mit Anzeigen rechnen.

S-Süd: Radfahrer ohne Helm bei Unfall schwer verletzt

Stuttgart-Süd: Schwere Verletzungen hat ein 31-jähriger Radfahrer am Sonntagnachmittag bei einem Unfall im Stuttgarter Süden erlitten.

Wie die Polizei meldet, fuhr ein 76-Jähriger mit seinem Auto kurz vor 16 Uhr auf der Hohenheimer Straße in Richtung Degerloch. An der Kreuzung mit der Bopserwaldstraße wollte er nach links abbiegen, übersah dabei aber den entgegenkommenden Radfahrer. Der 31-Jährige, der seinerseits vermutlich zu schnell fuhr, stieß mit dem Mercedes zusammen, rutschte über die Motorhaube und prallte beim Sturz noch gegen das Auto einer 18-Jährigen.

Einen Helm trug der Mann nicht. Er musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

S-Münster: 15-Jähriger soll Roller geklaut haben

Stuttgart-Münster: Die Polizei hat in der Nacht zum Montag in Stuttgart-Münster einen 15-jährigen mutmaßlichen Rollerdieb vorläufig festgenommen.

Laut Polizeibericht bemerkten die Beamten gegen 1 Uhr den Verdächtigen und eine weitere Person auf dem Neckardamm in Richtung Remseck. Der Jugendliche schob einen Roller. Als ihn die Beamten anschließend auf Höhe der Haltestelle Freibergstraße kontrollierten, war der Begleiter des 15-Jährigen verschwunden.

Der jugendliche Verdächtige verstrickte sich anschließend bezüglich der Herkunft des Rollers in Widersprüche. Außerdem stellten die Beamten fest, dass an dem Lenkradschloss manipuliert worden war. Wie sich später herausstellte, war der Motorroller zuvor in der Austraße gestohlen worden. Dort hatte ihn der Besitzer gegen 22.30 Uhr abgestellt.

Der Jugendliche wurde nach einer Anzeigenaufnahme wieder entlassen.

S-Vaihingen: Betrunkener Fahrer gefährdet Andere - Zeugen gesucht

Stuttgart-Vaihingen: Ein offenbar betrunkener 51-jähriger BMW-Fahrer hat am Sonntagnachmittag in Stuttgart-Vaihingen offenbar andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Die Polizei bittet diese, sich zu melden.

Wie die Beamten berichten, war der Mann gegen 14 Uhr von Büsnau kommend auf der Magstadter Straße unterwegs und fuhr über den Schattenring und das Wildparkdreieck in Richtung Geißeichstraße. An der Kreuzung Am Kräherwald/Zeppelinstraße hielten ihn die Beamten dann an - ein 47-jähriger Zeuge hatte sie verständigt und gesagt, in der Magstadter Straße hätten mehrere entgegenkommende Autofahrer auf den Grünstreifen ausweichen müssen, um nicht mit dem 51-Jährigen zusammenzustoßen.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Autofahrer betrunken war. Er musste sich einer Blutprobe unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Nun sucht die Polizei andere Verkehrsteilnehmer, die von dem 51-Jährigen gefärdet wurden. Die Beamten sind unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 zu erreichen.

Stadtgebiet Stuttgart: 16 Autos aufgebrochen und Navis geklaut

Stadtgebiet Stuttgart: Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag und am Wochenende im Stuttgarter Stadtgebiet mindestens 16 BMW aufgebrochen und die Navigationsgeräte ausgebaut.

Wie die Polizei mitteilt, schlugen die Täter die Seitenscheiben ein und bauten die Navis fachmännisch aus. Die Autos standen im Oberen Kirchhaldenweg, in der Kaltentaler Straße, der Hopfauer Straße, der Schwarzwaldstraße, der Straße In der Lüsse, in der Engelboldstraße, im Kochelseeweg, der Paradiesstraße, der Rebenreute, der Freischützstraße, dem Lohengrienweg und der Straße Auf dem Haigst.

Der Sachschaden beläuft sich auf zehntausende Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: