Ein unbekannter Mann belästigt am Montagabend an der Stadtbahnhaltestelle Mineralbäder einen Mann, der dort aus der Stadtbahn steigt. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein unbekannter Mann onaniert am Montag im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Mineralbäder im Stuttgarter Osten vor einem 29 Jahre alten Mann, der aus der Stadtbahn steigt. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Stuttgart-Ost: Ein mutmaßlicher Exhibitionist hat am Montag im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Mineralbäder im Stuttgarter Osten vor einem 29 Jahre alten Mann onaniert. Das berichtet die Polizei.

Der 29-Jährige stieg gegen 22.25 Uhr an der Haltestelle aus, als der unbekannte Mann auf sich aufmerksam machte. Der Mann stand neben einem Gebüsch und soll onaniert haben, so die Polizei. Anschließend suchte er das Weite.

Der mutmaßliche Exhibitionist war schlank und trug eine blaue Jeans sowie schwarze Schuhe. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 entgegen.

b>S-Ost: Zigarettenautomaten aufgebrochen

Stuttgart-Ost: Unbekannte haben am Montag in der Ulmer Straße im Osten Stuttgarts einen Zigarettenautomaten aufgebrochen und Zigaretten und Bargeld in bislang unbekannter Höhe gestohlen.

Die unbekannten Täter hatten den Automaten mit brachialer Gewalt aufgehebelt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 1000 Euro.

Ein Zeuge hatte den kaputten Automaten gegen 18.15 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. Zeugenhinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0711/8990-3500 entgegen.

S-Süd: Stadtbahn zur Notbremsung gezwungen

Stuttgart-Süd: Eine 82 Jahre alte Frau hat am Dienstag gegen 10.30 Uhr offenbar unachtsam die Böblinger Straße im Stuttgarter Süden überquert und dadurch eine 39 Jahre alte Stadtbahnführerin zu einer Notbremsung gezwungen. Das berichtet die Polizei.

Durch das Bremsmanöver zog sich in der Stadtbahn eine 76 Jahre alte Frau leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte kümmerten sich um die Frau und brachten sie in ein Krankenhaus.

Die Stadtbahn der Linie U1 fuhr vom Marienplatz in Richtung Erwin-Schöttle-Platz. Kurz vor der dortigen Haltestelle überquerte die 82-Jährige, trotz des gelben Warnlichts, direkt vor der Stadtbahn die Gleise. Die Stadtbahnfahrerin musste eine Notbremsung durchführen. Die 82-Jährige blieb unverletzt.

S-Möhringen: Arbeiter erleidet Stromschlag

Stuttgart-Möhringen: Ein 60 Jahre alter Arbeiter ist am Dienstagmittag bei Kabelarbeiten auf einer Baustelle am Europaplatz in Möhringen schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, trennte der 60-Jährige gegen 12.30 Uhr offenbar aufgrund einer Verwechslung ein falsches Kabel durch, was zu einem Lichtblitz und einem Stromschlag führte. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und musste von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

S-Mitte: Kneipenbesucher beklaut

Stuttgart-Mitte: Unbekannte haben am Montagabend mit dem sogenannten "Stuhl-Stuhl-Trick" in einer Gaststätte in der Stauffenbergstraße in Stuttgart-Mitte mindestens drei Gäste bestohlen. Dabei erbeuteten die unbekannten Männer mehrere Hundert Euro.

Wie die Polizei berichtet, setzten sich die beiden unbekannten Täter gegen 20.30 Uhr jeweils an einen gegenüberliegenden Tisch und hängten ihre Jacke über die Stuhllehne. Dann schoben sie ihren Stuhl zurück, nestelten an ihrer Jacke und stahlen dabei unbemerkt aus den ebenfalls über Stühle gehängten Jacken ihrer Opfer die Geldbörsen beziehungsweise das Bargeld.

Mehreren Personen in der Gaststätte waren zwei Männer aufgefallen. Der erste Mann soll arabischer Herkunft sein, zirka 1,78 Meter groß und etwa 38 Jahre alt. Er ist schlank und hat dunkle kurze Haare. Die zweite Person ist vermutlich Südosteuropäer, 1,88 bis 1,90 Meter groß, 40 bis 45 Jahre alt und kräftig. Er trug einen Dreitagebart. Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-4330 zu melden.

S-Feuerbach: Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Stuttgart-Feuerbach: Am frühen Montagmorgen sind zwei 26 und 31 Jahre alte Männer nach einem Einbruchsversuch in eine Gaststätte an der Stuttgarter Straße in Feuerbach vorläufig festgenommen worden. Das teilen Polizei und Staatsanwaltschaft Stuttgart am Dienstagmittag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Ein Anwohner hatte gegen 2.40 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Hinterhof der Gaststätte gehört. Er beobachtete, wie sich Unbekannte an einem Fenster des Lokals zu schaffen machten und verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen die beiden Verdächtigen noch vor der Gaststätte fest. Das Einbruchswerkzeug der Männer wurde in einem Lichtschacht des Lokals gefunden.

Bei ihrem Einbruchsversuch richteten die Männer einen Schaden von mehreren Hundert Euro an. Ein Richter erließ einen Haftbefehl. Laut Angaben der Polizei waren vermutlich dieselben Männer am vergangenen Wochenende in eine Bäckerei an der Stuttgarter Straße eingebrochen und hatten dort mehrere Tausend Euro aus einem Büroraum mitgenommen. Beschäftigte der Bäckerei hatten den Einbruch am Montagmorgen festgestellt und die Polizei verständigt.

S-Vaihingen: An Stadtbahnhaltestelle Handy geraubt

Stuttgart-Vaihingen: Unbekannte Täter haben am Montag an der Stadtbahnhaltestelle Wallgraben in Vaihingen einen 18-Jährigen beraubt.

Wie die Polizei mitteilt, stieg der 18-Jährige gegen 20.40 Uhr aus einer Stadtbahn aus und wurde kurz darauf von einem Unbekannten von hinten festgehalten. Der Mann forderte von ihm Bargeld und sein Handy. Als er sich weigerte, schlug ihm der Unbekannte mit der Faust ins Gesicht und raubte ihm anschließend sein Handy. Anschließend flüchtete der Mann mit einem Komplizen, der während des Überfalls in der Nähe stand.

Der Unbekannte ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, muskulös und dunkelhäutig. Er hat kurze rasierte Haare, trug eine weiße Kapuzenjacke und darüber eine schwarze Jacke sowie schwarze Sportschuhe mit weißen Sohlen.

S-Stadtgebiet: Serie von Einbrüchen

Stuttgart-Stadtgebiet: Unbekannte Täter haben bei drei Wohnungseinbrüchen und zwei Einbruchsversuchen im Stadtgebiet Stuttgart Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeutet. Das berichtet die Polizei.

An der Flohbergstraße in Luginsland kletterten die Einbrecher auf einen Balkon im Hochparterre, brachen die Balkontüre auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. An einem Wohnhaus am Rudolf-Weisser-Weg in Möhringen hebelten Einbrecher ein Terrassenfenster auf und stiegen ein. Als die Wohnungsinhaberin nach Hause kam und die Haustür aufschloss, flüchteten die Einbrecher unerkannt über die Terrasse.

Unbekannte warfen an einem Wohnhaus an der Stettener Straße in Rotenberg im Stadtteil Untertürkheim ein Erdgeschossfenster ein, entriegelten es und stiegen in die Wohnung ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume nach Wertgegenständen. An zwei Gebäuden an der Schwenninger Straße und an der Gietmannstraße in Vaihingen gelang es den Einbrechern nicht, in die Wohnungen einzudringen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: