Für zwei Jungs hätte ein Spaziergang auf den Gleisen in Bietigheim-Bissingen böse ausgehen können. Foto: dpa/Symbolbild

Zwei Zwölfjährige spielen mit ihrem Leben, als sie in Bietigheim-Bissingen auf den Gleisen der Bahn umherstreichen. Ihre Erklärung überrascht die alarmierte Polizei - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Bietigheim-Bissingen: Zwei Zwölfjährige sind am Dienstagnachmittag in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) auf den Gleisen der Bahn unterwegs gewesen.

Laut Polizeibericht wollten die Jungs "Handyfotos von den Gleisen" machen. Ein Zeuge hatte sie gegen 13.30 Uhr zu Fuß über die Gleise zwischen dem Bahnhof Bietigheim-Bissingen und der Haltestelle Ellental gehen sehen und die Polizei alarmiert. Wenig später griff eine Polizeistreife die Jungs auf und brachte sie in Sicherheit.

Nach einer Standpauke durch die Beamten wurden die Eltern der Jungen verständigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: