Bei einem Unfall wird der Kappelbergtunnel bei Fellbach schnell zum Nadelöhr. Foto: dpa/Symbolbild

Im Kappelbergtunnel bei Fellbach krachte es am Morgen gleich zweimal. Autofahrer mussten Geduld haben – diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Fellbach - Fellbach: Zwei Auffahrunfälle im Kappelbergtunnel bei Fellbach (Rems-Murr-Kreis) haben am Montagmorgen zu einem längeren Stau geführt.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 56-jährige Mercedes-Fahrerin gegen 8.40 Uhr auf der B14 in Richtung Stuttgart unterwegs und fuhr dabei aus Unachtsamkeit auf den BMW eines 44-Jährigen auf. Der BMW wurde dadurch noch auf den Hyundai einer 25-Jährigen geschoben. Ein nachfolgender 62-jähriger Opel-Fahrer fuhr wiederum auf den Mercedes der 56-Jährigen auf.

Der Sachschaden beträgt rund 16.000 Euro. Bis auf den Hyundai mussten alle drei Autos abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

Fast zeitgleich ereignete sich im Tunnel Richtung Stuttgart ein weiterer Unfall. Eine 20-jährige Hyundai-Fahrerin krachte in den Dacia eines 28-Jährigen. Während an dessen Auto wohl kein Schaden entstand, beläuft sich der Schaden am Hyundai auf rund 2000 Euro. Nach den Unfällen war eine Spur des Tunnels komplett blockiert, die Folge war ein Stau von rund vier Kilometern Länge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: