Immer wieder ereignen sich am oder im Kappelbergtunnel bei Fellbach Unfälle (Foto vom Juni 2016). Foto: 7aktuell.de/Adomat

Nicht lange nach einem anderen Unfall kracht es am Kappelbergtunnel in Fellbach erneut. Die Unfallverursacherin muss versorgt werden – weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Fellbach - Gleich zwei Unfälle haben sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 14 am Kappelbergtunnel bei Fellbach (Rems-Murr-Kreis) ereignet.

Wie die Polizei mitteilt, kam es gegen 14 Uhr kurz vor dem Tunnelportal in Fahrtrichtung Fellbach wegen stark stockenden Verkehrs zum ersten Unfall. Der 44-jährige Fahrer eines Klein-Lkw bemerkte zu spät, dass die vorausfahrenden Autos abbremsten und krachte in einen Peugeot. Ein nachfolgender Seat-Fahrer versuchte dem Lkw auszuweichen, streifte ihn aber dennoch. Schließlich konnte die Fahrerin einer Mercedes A-Klasse ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallte in den Lastwagen und den Seat.

Gegen 15.30 Uhr dann der zweite Unfall: Ein Rettungswagen, der mit Sondersignal wegen des ersten Unfalls im Einsatz war, stand auf dem Beschleunigungsstreifen, wodurch sich ein Rückstau bildete. Eine 64-jährige Mercedes-Fahrerin bemerkte dies wiederum zu spät und krachte in einen vorausfahrenden VW Polo. Die Frau wurde dabei verletzt. Da sich wegen des ersten Unfalls bereits ein Notarzt vor Ort befand, konnte die Frau schnell versorgt und dann ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Schaden beider Unfälle beläuft sich auf insgesamt rund 40.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: