In Leinfelden-Echterdingen wurde ein Hähnchengrillwagen gestohlen. Foto: dpa

Mit einem Hähnchengrillwagen haben Unbekannte am Sonntag in Leinfelden-Echterdingen ein nicht ganz unauffälliges Diebesgut machen können. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Leinfelden-Echterdingen - Im Laufe des Sonntags haben Unbekannte in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) einen Imbisswagen gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, trug sich der Vorfall zwischen 9.30 und 20.30 Uhr in der Nikolaus-Otto-Straße zu. Der weiße Fiat Lkw, der zu einem Sonderfahrzeug ausgebaut war, war dort auf dem Parkplatz eines Baumarktes abgestellt.

Durch entsprechende Werbeaufdrucke und einem auffallenden Motiv mit einem Grillhähnchen in Flammen auf schwarzem Hintergrund auf dem Heck war das Fahrzeug deutlich als Imbisswagen erkennbar. Möglicherweise befinden sich an dem Fahrzeug noch immer die entstempelten Kennzeichen ES-KG 2025.

Der Wert des Wagens wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 bei der Polizei zu melden.

Schorndorf: 13-Jähriger attackiert 14-Jährigen mit Holzstück

Schorndorf: Ein 13-Jähriger soll am Sonntag in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) einen 14-Jährigen mit einem Holzstock attackiert und verletzt haben.

Wie die Polizei meldet, hielten sich die beiden Jungen mit weiteren Jugendlichen auf dem Pausenhof der Künkelinschule auf. Zunächst soll es zwischen den Kindern zu Beleidigungen gekommen sein, die letztendlich darin gipfelten, dass der 13-Jährige mit einem Holzstück auf den 14-Jährigen eingeschlagen haben soll.

Der Junge wurde bei der Attacke erheblich verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Göppingen: Polizei zieht bei Kontrolle mehrere Motorräder aus dem Verkehr

Göppingen: Im Zuge einer Verkehrskontrolle sind am Donnerstag in Mühlhausen (Kreis Göppingen) 30 Motorräder beanstandet worden.

Wie die Polizei mitteilt, wurde die Kontrolle zwischen 13 und 19 Uhr am Aasrücken an der Abzweigung nach Ottenbach mit dem Schwerpunkt Motorräder durchgeführt. Insgesamt wurden 60 Fahrzeuge kontrolliert, die Hälfte wurde beanstandet.

Der Grund: Abgefahrene Reifen oder erhebliche technische Mängel. So wurden von der Polizei beispielsweise zwei 125-er-Maschinen aus dem Verkehr gezogen, die von den Fahrern umgebaut, aber von niemanden abgenommen wurden.

Kontrolliert wurden aber auch Motorradfahrer, die deutlich zu schnell waren. Zehn Motorradfahrer erwartet eine Anzeige, weil sie mindestens 30 Stundenkilometer zu schnell unterwegs waren – einer von ihnen sogar mit 55 Stundenkilometer zu viel. Ihm droht neben der Anzeige außerdem ein Fahrverbot.

Albershausen: Betrunkene Männer stürzen in Schaufenster

Albershausen: In der Nacht auf Montag sind vier betrunkene Männer in ein Schaufenster einer Schreinerei in Albershausen (Kreis Göppingen) gefallen.

Wie die Polizei berichtet, beobachteten zwei Zeuginnen den Vorfall gegen 0.30 Uhr in der Uhinger Straße. Durch den Sturz der Männer wurde die Scheibe beschädigt, der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die vier Männer wurden von der Polizei kontrolliert.

Löchgau: Exhibitionist belästigt 17- und 18-Jährige

Löchgau: Zwei junge Frauen im Alter von 17 und 18 Jahren sind am späten Sonntagabend in Löchgau (Kreis Ludwigsburg) von einem Exhibitionisten belästigt worden.

Wie die Polizei berichtet, hielten sich die Mädchen gegen 23 Uhr im Bereich des Rathauses in der Hauptstraße auf, als der Unbekannte immer wieder an ihnen vorbeiging, sein Geschlechtsteil aus der Hose nahm und daran manipulierte. Anschließend soll er in Richtung einer Kirche davon gegangen sein.

Der Täter soll etwa 16 bis 17 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und sehr schlank gewesen sein. Er trug offenbar ein weißes T-Shirt und eine dunkle Hose. Außerdem soll er ein Skateboard bei sich getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 97141/18-9 bei der Polizei zu melden.

Bietigheim-Bissingen: 27-Jähriger löst Polizeieinsatz aus

Bietigheim-Bissingen: In einem psychischen Ausnahmezustand hat ein 27-Jähriger am Sonntagabend in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei meldet, haben mehrere Passanten gegen 18.15 Uhr die Polizei wegen des Mannes informiert. Der Grund: Der 27-Jährige soll sehr aggressiv gewesen sein und lautstark geschrien haben. Die Beamten konnten den Mann vor Ort zwar antreffen, zunächst aber nicht ansprechen.

Erst als sie ihn zu Boden gebracht haben und Handschellen angelegt wurden, konnte er beruhigt werden. Der 27-Jährige wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen und anschließend in eine psychiatrische Einrichtung gebracht.

Sindelfingen-Magstadt: Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Sindelfingen-Magstadt: Bei einem Verkehrsunfall ist am Sonntag ein 69-jähriger Radfahrer in Sindelfingen-Magstadt (Kreis Böblingen) schwer verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 49-Jähriger gegen 11.45 Uhr mit seinem Mercedes auf der Landesstraße 1189 von Magstadt kommend in Richtung Stuttgart-Büsnau unterwegs. Als er zwei vor ihm fahrende Radfahrer überholen wollte, musste er zunächst den Gegenverkehr abwarten und bremste sein Fahrzeug ab.

Anschließend setzte er seinen Blinker und wollte ausscheren, als eine 23 Jahre alte, von hinten herannahende Hyundai-Fahrerin die Situation falsch einschätzte und den Mercedes überholen wollte. Sie streifte das Heck des Mercedes und in Folge auch das Hinterrad des 69-jährigen Radfahrers.

Der Senior stürzte auf die Motorhaube und musste anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: