Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei hat am Donnerstag ein angetrunkener Mann in Gerlingen auf den Plan gerufen. (Symbolbild) Foto: dpa

Für Aufregung in Gerlingen sorgt ein 35-jähriger Mann, der augenscheinlich mit einer umgehängten Schusswaffe unterwegs ist. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Gerlingen: Ein 35 Jahre alter angetrunkener Mann ist am Donnerstag augenscheinlich mit einer umgehängten Schusswaffe durch die Straßen in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) spaziert und hat damit einen Einsatz der Polizei ausgelöst.

Wie die Polizei berichtet, hatten mehrere Passanten gegen 11.30 Uhr die Beamten verständigt, nachdem sie einen Mann beobachtet hatten, der mit einer umgehängten Langwaffe durch die Stadt ging. Die Ermittler nahmen den 35-Jährigen wenig später in der Siemensstraße fest. Eine Waffe wurde jedoch nicht gefunden. Auch eine Durchsuchung der Wohnung des Mannes blieb ohne Ergebnis.

Schließlich räumte der Tatverdächtige ein, sich eine Softair-Waffe umgehängt zu haben und so in Gerlingen unterwegs gewesen zu sein. Anschließend habe er die Waffe zu einem Bekannten gebracht.

Der Bekannte des Verdächtigen übergab den Beamten die Softair-Waffe. Der 35-Jährige wurde daraufhin auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: