Eine Auseinandersetzung im Breuningerland Ludwigsburg hat die Polizei auf den Plan gerufen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Ein Unbekannter drängelt sich in einer Schlange vor, wird auf sein Verhalten aufmerksam gemacht und schlägt einfach zu. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ludwigsburg - Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es am Samstag in einem Schnellrestaurant des Breuningerland Ludwigsburg gekommen.

Wie die Polizei berichtet, stand ein 20-jähriger Mann gegen 12 Uhr mit ein paar Freunden in der Schlange beim Imbiss an, während sich ein Mann von hinten vordrängelte. Die Gruppe sprach den Mann an. Der reagierte sofort aggressiv und schlug mit seinen Fäusten auf den 20-Jährigen ein. Auch seine Freunde konnten den Unbekannten nicht stoppen. An einer Fensterscheibe des Restaurants entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Dem Täter gelang vor dem Eintreffen der Polizei die Flucht. Der Mann ist etwa 40 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er könnte aus Südeuropa stammen. Er trug ein schwarzes T-Shirt und eine karierte kurze Hose. Der Angreifer sprach gebrochen Deutsch.

Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 07141/18-5353 in Verbindung zu setzen.

Kirchheim/Teck: Streit endet in Schlägerei

Kirchheim/Teck: In einer Bar in der Innenstadt von Kirchheim (Kreis Esslingen) ist es am frühen Sonntagmorgen zu einem Streit zwischen vier Personen gekommen. Schließlich wurde daraus eine handfeste Auseinandersetzung.

Laut Polizei gipfelte der Streit gegen 1.30 Uhr in eine Schlägerei zwischen vier Personen im Alter zwischen 32 bis 35 Jahren. Eine Frau erlitt durch ein herunterfallendes Glas eine Schnittwunde im Gesicht und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Köngen: Bagger von Tieflader gerutscht

Köngen: Am Samstagmorgen ist ein Kettenbagger in der Unterdorfstraße in Köngen (Kreis Esslingen) bei Verladearbeiten von einem Tieflader gekippt und hat einen Arbeiter verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 57-jährige Baggerfahrer über Auffahrrampen auf die Ladefläche eines Tiefladers. Die Ketten des Baggers waren verschlammt und entsprechend rutschig. Da die Straße dort etwas abschüssig ist, rutschte der Kettenbagger langsam von der Ladefläche und kippte schließlich seitlich auf die Straße.

Die Tür des Führerhauses war nicht verschlossen und der 57-Jährige rutschte mit seinem linken Fuß unter dem Bagger und wurde eingeklemmt. Mit schweren Verletzungen musste er in eine Klinik gebracht werden. Zur Bergung des Kettenfahrzeuges waren ein Autokran und ein Masterlift erforderlich.

Filderstadt: Betrunkener fährt Schlangenlinie

Filderstadt - Am Samstagabend hat die Polizei einen 29-Jährigen auf der B 27 an der Anschlussstelle Filderstadt-Ost (Kreis Esslingen) gestoppt. Der betrunkene Mann soll mit seinem Toyota Schlangenlinien gefahren sein.

Wie die Polizei berichtet, stoppten die Beamten den Fahrer gegen 22.30 Uhr. Zuvor waren Hinweise eingegangen, dass ein schwarzer Kleinwagen mit Esslinger Kennzeichen von Reutlingen auf der B 464 in Richtung B 27 unterwegs war und Schlangenlinien fuhr. Zudem haben entgegenkommende Fahrzeuge dem auffällig fahrenden Wagen Lichthupe gegeben.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 29-Jährige Alkohol getrunken hatte. Noch bevor eine Blutentnahme durchgeführt wurde, musste der Toyota-Fahrer seinen Führerschein abgeben.

Zeugen, die Hinweise zum Fahrverhalten des schwarzen Toyota Auris geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: