Die Polizei ist in Neuhausen auf den Fildern zum Drehort eines „Gangsta-Rap-Videos“ angerückt. Foto: dpa

Rund 30 Personen wollen ein „Gangster-Rap-Video“ in einer Tiefgarage in Neuhausen auf den Fildern drehen – sie erregen damit aber so großes Aufsehen, dass die Polizei anrückt. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Neuhausen auf den Fildern - Am frühen Samstagnachmittag hat die Polizei in Neuhausen auf den Fildern mit einem Großaufgebot die Filmaufnahmen für ein nicht angemeldetes „Gangster-Rap-Video“ verhindert.

Zuvor hatten mehrere besorgte Bürger den Notruf gewählt und eine größere Personengruppe gemeldet, die sich mit Schlagwerkzeugen und Elektroschockern in einer Tiefgarage in Neuhausen auf den Fildern (Landkreis Esslingen) versammelte, teilte die Polizei mit.

Aufgrund der Meldungen musste die Polizei zunächst von einer bedrohlichen Lage ausgehen und zog eine entsprechend große Zahl von Einsatzkräften zusammen.

In der Tiefgarage stießen die Beamten schließlich auf rund 30 Personen, die ein Musikvideo drehen wollten. Entsprechende Ausrüstungen hatten die Hobbydarsteller bei sich. Die Polizei stellte mehrere verbotene Gegenstände sicher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: