Der junge Fahrer muss damit rechnen, dass ihm sein Führerschein entzogen wird. Foto: dpa (Symbolbild)

Ein 18-jähriger Golf-Fahrer flüchtet Samstagnacht in Fellbach vor der Polizei. Zunächst gelingt ihm die Flucht, dann kommt er von der Straße ab und landet mit seinem Auto im Garten einer Kindertagesstätte – diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Stuttgart - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein der Fahrer eines VW Golf in der Stauferstraße in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) vor der Polizei geflüchtet.

Die Polizei wollten den 18-jährigen Golf-Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle zum Anhalten bewegen, der Fahranfänger ignorierte dies aber und fuhr einfach weiter. Die Polizisten verfolgten ihn und sahen, wie der 18-Jährige in der Zähringer Straße in einen schmalen Weg einbog. Weil der Streifenwagen nicht durch die schmale Gasse fahren konnte, musste die Polizei die Verfolgung abbrechen.

Gegen 2.45 Uhr fanden die Polizisten den Fahranfänger mit seinem Golf in dem Garten der Kindertagesstätte in der Schellingstraße wieder. Der 18-Jährige war wohl bei seiner Flucht von der Straße abgekommen und krachte durch den Zaun der Kindertagesstätte. Es entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Der junge Fahrer muss damit rechnen, dass ihm sein Führerschein entzogen wird.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: