In Sindelfingen hat sich am Donnerstagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Foto: dpa/Symbolbild

Wegen gesundheitlicher Probleme kracht ein 19-jähriger Autofahrer in Sindelfingen in seinen Vordermann. Drei Menschen werden verletzt, der Schaden ist enorm – weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Sindelfingen - Bei einem Unfall in Sindelfingen (Kreis Böblingen) sind am Donnerstagnachmittag drei Menschen verletzt worden und rund 38.000 Euro Schaden entstanden.

Wie die Polizei meldet, war ein 19-jähriger Opel-Fahrer kurz nach 15.30 Uhr auf der Landesstraße 1183 in Richtung Darmsheim unterwegs, als die Ampel auf Höhe der Auffahrt zur Bundesstraße 464 auf Rot umsprang. Aufgrund gesundheitlicher Probleme gelang es dem jungen Mann nicht, rechtzeitig zu bremsen. Er krachte auf den an der Ampel stehenden Mercedes einer 26-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der Mercedes noch auf den Fiat eines 36-Jährigen geschoben.

Sowohl die beiden Insassen im Mercedes als auch der Fiat-Fahrer wurden leicht verletzt. Am Mercedes und am Opel entstand Totalschaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: