Ein alkoholisierter 30-Jähriger hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Uhingen die Verfolgung eines Radlders aufgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa

Weil er keine Lust mehr hatte, zu laufen, hat ein offensichtlich alkoholisierter 30-Jähriger am frühen Sonntagmorgen in Uhingen bei Göppingen die Verfolgung eines Radladers aufgenommen. Diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Uhingen: Weil er keine Lust mehr hatte zu laufen, hat sich ein 30-Jähriger am frühen Sonntagmorgen in Uhingen (Kreis Göppingen) auf einen fahrenden Radlader gesetzt und dabei verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, wachte der 30-Jährige gegen fünf Uhr in der Ulmer Straße auf. Offenbar hatte er keine Lust mehr zu laufen, denn kurz nach der Stadtgrenze von Göppingen versuchte er sein Glück als Tramper.

Als der 49-jährige Radlader-Fahrer den Tramper entdeckte, machte er einen großen Bogen um diesen und fuhr in Richtungen Uhingen weiter. Der 30-Jährige aber nahm die Verfolgung auf und sprang auf den Radlader auf.

Als der Fahrer den blinden Passagier bemerkte, bremste er ab. Das aber wiederum führte dazu, dass der 30-Jährige gegen die Karosserie gedrückt wurde und sich dabei mit einem Finger verhakte und verletzte.

Der Tramper setzte seinen Weg anschließend zu Fuß fort, lief aber wenig später Polizeibeamten in die Arme, die von dem Fahrer des Radladers verständigt worden waren.

Als ob dem noch nicht genug gewesen wäre, verhielt sich der offensichtlich alkoholisierte 30-Jährige ungebührlich gegenüber den Beamten und beleidigte sie. Neben einem gebrochenen Finger bescherte ihm diese Fahrt also auch noch eine Anzeige wegen Beleidigung.

Böblingen: 20-Jährige wird sexuell genötigt - Zeugen gesucht

Böblingen: Eine 20-Jährige ist in der Nacht auf Sonntag in Böblingen von einem Unbekannten sexuell genötigt worden. Die Kriminalpolizei sucht nun dringend Zeugen.

Wie die Polizei berichtet, hielt sich die junge Frau gegen 1.25 Uhr in der Mohnstraße auf. Sie stand dort an einer Natursteinmauer, als sie von dem Unbekannten angesprochen wurde. Völlig unvermittelt griff er sie an und berührte sie unsittlich. Außerdem verletzte er sie mit einem Faustschlag ins Gesicht.

Die 20-Jährige wehrte sich aber, sodass der Täter von ihr abließ und flüchtete. Er wird als etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank beschrieben. Er soll ein sportliches Outfit mit einer dunklen Jogginghose und einem dunklen Kapuzenpullover oder - jacke mit diagonal verlaufenden orangefarbenen Streifen an den Ärmeln getragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07032/270 80 bei der Polizei zu melden.

Filderstadt: Unbekannte Jeep-Fahrerin fährt auf Personengruppe zu

Filderstadt-Bernhausen: Eine unbekannte Frau soll am Samstagabend in Filderstadt-Bernhausen (Kreis Esslingen) mit ihrem Jeep auf eine fünfköpfige Personengruppe zugefahren sein.

Wie die Polizei meldet, soll sich der Vorfall gegen 20.30 Uhr in der Friedenstraße zugetragen haben. Offenbar fuhr die unbekannte Autofahrerin mit ihrem weißen Wrangler-Jeep mit Esslinger-Kennzeichen plötzlich auf die Personengruppe zu, die auf dem Gehweg unterwegs war.

Mehrere Personen mussten ausweichen, um nicht von dem Jeep erfasst zu werden. Die Fahrerin, die helles Haar gehabt haben soll, flüchtete anschließend mit ihrem Auto.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 bei der Polizei zu melden.

Aichtal-Neuhausen: Betrunkener Radfahrer kracht in Auto-Windschutzscheibe

Aichtal-Neuhausen: Ein erheblich betrunkener Radfahrer ist am Samstagabend in Aichtal-Neuhausen (Kreis Esslingen)  gegen ein geparktes Auto gefahren.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr der 40-Jährige die abschüssige  Brünlesstraße vom Sportplatz kommend in Richtung Ortsmitte.

Auf Höhe des Gebäudes mit der Hausnummer 3 kam er offensichtlich wegen zu viel Alkohols im Blut nach rechts ab und prallte dort gegen ein geparktes Auto. Der Aufprall war so stark, dass die Windschutzscheibe komplett zerstört wurde.

Der 40-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Auf Anordnung des Bereitschaftsrichters wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Der Sachschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

Neuhausen: Streit in einer Asylunterkunft eskaliert

Neuhausen: In einer Asylunterkunft in Neuhausen (Kreis Esslingen) ist am Samstagabend ein Streit zwischen zwei Asylsuchenden eskaliert.

Wie die Polizei berichtet, gerieten die 29- und 27-jährigen Männer gegen 19 Uhr in einen Streit. In der Folge mischten sich weitere Bewohner ein, sodass es zu tumultartigen Szenen in der Unterkunft kam.

Mit insgesamt sieben Streifenwagenbesetzungen schritten die Polizeibeamten ein und konnten so die Situation beruhigen. Beide Männer wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und wurden von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Leinfelden-Echterdingen: 19-jähriger Fahrradfahrer verletzt sich bei Verkehrsunfall

Leinfelden-Echterdingen: Ein 19-jähriger Fahrradfahrer ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, war eine 47-jährige Mercedes-Fahrerin auf der Lilienthalstraße in Richtung Plieninger Straße unterwegs. Ohne auf das Auto zu achten, fuhr der 19-Jährige mit seinem Rad vom Gehweg auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Mercedes.

Der 19-Jährige hatte Glück im Unglück und zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

Freiberg am Neckar: Unbekannter beschädigt geparktes Auto und flüchtet

Freiberg am Neckar: In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein unbekannter Autofahrer einen geparkten VW in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) stark beschädigt und ist geflüchtet.

Wie die Polizei meldet, muss sich der Vorfall zwischen 23.30 und 8.45 Uhr zugetragen haben. Der VW Polo war in dieser Zeit in der Benninger Straße 9 abgestellt.

Der Schaden, der an dem VW entstand, beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Da der Unfallverursacher geflüchtet ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07144/9000 zu melden.

Schorndorf: Unbekannter verursacht Unfall auf B29 und flüchtet

Schorndorf: Ein unbekannter Autofahrer hat in der Nacht auf Sonntag auf der B29 bei Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) einen Unfall verursacht und ist geflüchtet.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr der rote Kleinwagen auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Schorndorf-West in Fahrtrichtung Stuttgart. Noch im Bereich des Beschleunigungsstreifens zog er direkt über die rechte Fahrspur auf die linke Fahrspur der B 29.

Dabei übersah er einen von hinten herannahenden, auf der rechten Fahrbahn fahrenden 21-jährigen BMW-Fahrer. Um eine Kollision mit dem roten Wagen zu vermeiden, bremste er stark ab und kam infolge einer Ausweichbewegung nach links ins Schleudern und krachte in die Mittelleitplanke.

Auf dem linken Fahrstreifen war zeitgleich ein weiterer Wagen unterwegs, dieser konnte jedoch glücklicherweise rechtzeitig anhalten. Der rote Kleinwagen (Marke und Typ nicht bekannt) mit Winnender-Zulassung flüchtete von der Unfallstelle.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 6500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07181/2040 bei der Polizei zu melden.

Sulzbach an der Murr: 23-jährige Motorradfahrerin verletzt sich bei Unfall schwer

Sulzbach an der Murr: Eine 23-jährige Motorradfahrerin hat sich am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Sulzbach an der Murr (Rems-Murr-Kreis) schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Polizei berichtet, war die Frau gegen 13.45 Uhr mit ihrer Honda auf der Bundesstraße 14 von Sulzbach kommend in Richtung Großerlach unterwegs.

In einer scharfen Linkskurve, der sogenannten Blockhauskurve, kam sie aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall und prallte gegen eine Schutzplanke. Die 23-Jährige zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste von den Rettungskräften in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: