Auf der Autobahn 81 bei Möglingen krachten am Dienstag mehrere Autos ineinander. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 22-jähriger Autofahrer bemerkt am Dienstag auf der Autobahn bei Möglingen nicht, dass der Verkehr ins Stocken gerät und kracht beinahe ungebremst auf seinen Vordermann. Die Bilanz: Drei Verletzte und rund 30.000 Euro Schaden - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Möglingen: Drei Verletzte und rund 30.000 Euro Sachschaden hat am Dienstagnachmittag ein Unfall auf der Autobahn 81 bei Möglingen (Kreis Ludwigsburg) gefordert.

Laut Polizeibericht war ein 22-jähriger VW-Fahrer gegen 13 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und -Süd in Richtung Stuttgart unterwegs und hatte zu spät bemerkt, dass der Verkehr vor ihm ins Stocken geraten war. Fast ungebremst krachte er in den Ford einer 52-Jährigen Frau auf und schob letztlich vier Autos aufeinander.

Die 52-Jährige und ihre beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt. Der VW und der Ford mussten abgeschleppt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: