Die Hilfe kam zur rechten Zeit: Vier Pferde und zwei Ponys wurden in Denkendorf aus ihrem brennenden Stall gerettet. Das Feuer war auf einem Hof ausgebrochen. Foto: dpa/Symbolbild

In Denkendorf können die Bewohner eines Hofes rechtzeitig reagieren und ihre Pferde und Ponys aus dem brennenden Stall retten. Der Sachschaden fällt beträchtlich aus - weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Denkendorf: Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Freitagmorgen in der Eichersteige in Denkendorf (Kreis Esslingen) ein Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgebrochen. Dabei mussten mehrere Pferde und Ponys gerettet werden.

Wie die Polizei mitteilte, bemerkten die drei Bewohner des Gebäudes gegen 6.10 Uhr, dass es im Dachgeschoss und in der Scheune brannte. Sie konnten sich unverletzt ins Freie retten und ihre vier Pferde und zwei Ponys aus dem Stall holen.

Am Brandort traf dann ein Großaufgebot an Rettungskräften ein. Die Feuerwehr war mit 14 Fahrzeugen und 62 Mann vor Ort. Der Verkehr musste umgeleitet werden. Durch das Feuer war ein Schaden von 200.000 Euro entstanden. Der Anbau mit der Scheune war komplett zerstört worden, der Giebel drohte einzustürzen.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: