Eine Wildschweinrotte hat am späten Mittwochabend die Kreisstraße 1850 bei Schwaikheim überquert. Ein BMW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste einen Frischling. Das Tier erlag seinen Verletzungen. Foto: dpa/Symbolbild

Ein 49 Jahre alter BMW-Fahrer kann nicht mehr bremsen und erfasst bei Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) einen Frischling. Das Tier hatte in der Dunkelheit mit seiner Familie die Straße überquert - weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Schwaikheim: Auf der Kreisstraße 1850 zwischen der Ausfahrt zur Bundesstraße 14 und Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) hat sich am späten Mittwochabend ein Wildunfall ereignet. Dabei starb ein Frischling.

Die Polizei teilte mit, dass ein 49 Jahre alter BMW-Fahrer gegen 22.35 Uhr in Richtung Schwaikheim unterwegs war, als plötzlich eine Rotte Wildschweine mit ihren Jungen die Fahrbahn überquerte. Der Wagen stieß mit einem der Frischlinge zusammen. Das Tier überlebte den Unfall nicht.

An dem BMW entstand ein Schaden von 1000 Euro.

b>Schwaikheim: Zwei Radler stürzen auf der Landesstraße

Schwaikheim: Zwei Radfahrer haben sich am Mittwochabend bei einem Sturz auf der Landesstraße 1140 bei Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) verletzt.

Die Polizei gab bekannt, dass eine sechsköpfige Rennradlergruppe gegen 20.20 Uhr in Richtung Remseck unterwegs war. Kurz vor dem Ortseingang Schwaikheim stürzte ein 56 Jahre alter Radler. Ein hinter ihm fahrender 53-Jähriger konnte nicht mehr bremsen und fiel über den am Boden liegenden Mann.

Beide Männer kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Waiblingen: 50.000 Euro Ringe gestohlen – Zeugen gesucht

Waiblingen: Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwochnachmittag 24 Ringe im Gesamtwert von 50.000 Euro aus einem Juweliergeschäft in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) gestohlen.

Die Polizei berichtete, dass der Mann den Laden gegen 13.30 Uhr betrat und Interesse an verschiedenen Schmuckstücken vortäuschte. Dabei konnte er die Ringe aus Platin Gold und Brillanten an sich nehmen.

Der Täter war zwischen 22 und 25 Jahre alt, sehr schlank und rund 1,70 Meter groß. Er wirkte gepflegt und war höflich. Er sprach deutsch und hatte schwarze kurze Haare mit angedeuteten Koteletten. Bekleidet war er mit einer grauen oder dunkelblauen Jeans, einem dunklen Pulli und einem Hemd. Er könnte aus Südeuropa stammen.

Zeugenhinweise erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 07151/950422.

Oppenweiler: Durch Loch im Boden in die Tiefe gestürzt

Oppenweiler: Eine 39 Jahre alte Frau ist am Mittwochnachmittag in Oppenweiler (Rems-Murr-Kreis) im Rohbau eines Einfamilienhauses durch einen Durchbruch zweieinhalb Meter in die Tiefe gestürzt. Sie wurde leicht verletzt.

Laut Polizei hielt sich die Frau gegen 14.30 Uhr an der Baustelle auf. Im Erdgeschoss befand sich der Durchbruch des Kellers, der nur mit einem Styroporklotz gesichert war. Die Frau stürzte und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wangen: Über Straße geschleudert und überschlagen

Wangen: Wie die Polizei erst jetzt bekannt gab, hat ein 31 Jahre alter Mazda-Fahrer bereits Sonntagabend auf der Landesstraße 1225 zwischen Wangen (Kreis Göppingen) und Schorndorf einen Unfall verursacht. Verletzt wurde dabei niemand.

Der Mann war gegen 18.35 Uhr in Richtung Wangen unterwegs, als er vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam. Der Mazda überschlug sich und blieb dann völlig demoliert auf dem Dach liegen.

Es entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.

Weilheim: Nagelneuer Wagen durch Unfall völlig demoliert

Weilheim: Drei Leichtverletzte und ein Schaden von 50.000 Euro. Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag in Weilheim (Kreis Esslingen) ereignet hat.

Ein 76 Jahre alter VW-Fahrer fuhr wohl aus Unachtsamkeit ungebremst auf einen in der Bissinger Straße haltenden nagelneuen Wagen eines 27-Jährigen auf. Das berichtete die Polizei. Alle drei Insassen im VW wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Aichtal: Beim Abbiegen Peugeot übersehen

Aichtal: Eine 29 Jahre alte VW-Fahrerin hat am Mittwochabend auf der Kreisstraße 1225 bei Aichtal (Kreis Esslingen) einen Unfall verursacht. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Wie die Polizei bekannt gab, war die Frau gegen 22.25 Uhr in Richtung Bonlanden unterwegs. Beim Abbiegen auf die Auffahrt zur Bundesstraße 312 in Richtung Stuttgart übersah sie den entgegenkommenden Peugeot eines 52-Jährigen und die Wagen stießen zusammen. Sowohl die 29-Jährige als auch der 52 Jahre alte Mann wurden leicht verletzt.

Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Schaden beträgt rund 10.000 Euro.

Weil der Stadt: Zwei Mal erwischt – beim Blumenklau überführt

Weil der Stadt: Gleich zwei Mal soll eine 28 Jahre alte Frau am Mittwochabend im Kreis Böblingen auf frischer Tat beim Diebstahl ertappt worden sein.

Die Polizei berichtete, dass sie die Frau zuerst gegen 18 Uhr bei einem Ladendiebstahl in einem Einkaufszentrum in Leonberg erwischt habe.

Schon zwei Stunden später wurden die Beamten nach Weil der Stadt zum Bay-Wa Markt in der Eisenbahnstraße gerufen. Die 28-Jährige soll in das Gebäude eingedrungen sein und dort frische Schnittblumen gestohlen haben.

Die Ermittlungen dauern noch an.

Hildrizhausen: Häuser mit roter Farbe beschmiert

Hildrizhausen: Zwei Wohnhäuser und eine Straßenlaterne sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Hildrizhausen (Kreis Böblingen) mit roter Farbe beschmiert worden.

Wie die Polizei bekannt gab, sprühte ein Unbekannter rote Graffitis auf die Häuser in der Altdorfer Straße und in der Zeppelinstraße sowie auf eine Laterne an der Ecke Zeppelinstraße und Bergstraße.

Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07031/416040 zu melden.

Ludwigsburg: Mit Motorrad gerast, Blitzer entdeckt, gestürzt

Ludwigsburg: Vermutlich weil er nicht geblitzt werden wollte, ist am Mittwochabend ein Motorradfahrer auf der Landesstraße 1100 bei Ludwigsburg gestürzt und dabei verletzt worden.

Laut Polizei war der 31-Jährige gegen 20 Uhr in Richtung Ludwigsburg unterwegs, als er an der Ausfahrt nach Neckarweihingen mehrere Autos überholte und dabei am Straßenrand einen mobilen Blitzer entdeckte.

Er bremste sofort mit dem Vorderrad, kam zu Fall und hinterließ eine meterlange Brems- und Schleifspur. Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Sein Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Nach Angaben der Polizei war der 31-Jährige deutlich zu schnell unterwegs.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: