Ein Unbekannter versucht in Steinheim, eine 18-Jährige sexuell zu nötigen. Sie schlägt mit ihren High Heels auf seinen Kopf und flüchtet. Foto: dpa

Ein Unbekannter versucht, eine 18-Jährige sexuell zu nötigen. Sie schlägt mit ihren High Heels auf seinen Kopf und flüchtet. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Steinheim: Mit ihren High Heels hat eine 18-Jährige am frühen Dienstagmorgen in Steinheim (Kreis Ludwigsburg) einen Unbekannten in die Flucht geschlagen, der sie überfallen und vermutlich sexuell nötigen wollte.

Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Täter der junge Frau kurz vor 1 Uhr an der Lerchenhofstraße von hinten genähert. Er umklammerte sie plötzlich und versuchte, ihre Kleidung hochzuschieben.

Als die junge Frau den ersten Schreck überwunden hatte, schlug sie geistesgegenwärtig mit ihren High Heels, die sie in der Hand hielt, auf den Kopf des Täters und ergriff die Flucht. Während dessen lief der Täter in Richtung Steinheimer Straße davon.

Der Angreifer ist etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat dunkelblonde zur Mitte nach oben gegelte Haare und war mit einem rot-braunen T-Shirt mit V-Ausschnitt bekleidet. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung verlief ohne Erfolg.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigsburg unter der Telefonnummer 07141/189 entgegen.

Althütte: 52-jähriger Radfahrer von Golf erfasst

Althütte: Ein 52-jähriger Radfahrer ist am Montagabend bei Althütte (Rems-Murr-Kreis) von einem Golf erfasst worden. Er wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, war der Radler gegen 17.50 Uhr zwischen Althütte und Althütte-Lutzenberg unterwegs. Von hinten näherte sich ein 77-jähriger Golf-Fahrer, der den Radfahrer zu spät bemerkte.

Er versuchte noch auszuweichen, stieß aber trotzdem mit dem 52-Jährigen zusammen. Der Radler wurde über die Straße und den rechten Grünstreifen geschleudert, wo er zum Liegen kam.

Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Sein Fahrrad wurde komplett zerstört. An diesem entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Der Schaden am Golf beläuft sich auf etwa 500 Euro. 

Waiblingen: Exhibitionist an der Rems

Waiblingen: Ein Exhibitionist hat sich am Montagnachmittag an der Rems zwischen Waiblingen-Neustadt und -Hegnach ( Rems-Murr-Kreis) aufgehalten.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine 28-Jährige an der neuen Fischtreppe beobachtet, wie sich der Mann entblößte und anschließend an seinem Geschlechtsteil manipulierte. An der Örtlichkeit befanden sich auch mehrere Kinder.

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann mit braunen kurzen Haaren, vermutlich ein Deutscher. Er trug eine dunkelgrüne knielange Hose, ein weißes T-Shirt und eine auffällige Goldkette.

Das Polizeirevier Waiblingen, Telefonnummer 07151/950422, sucht Zeugen, die den Mann gesehen haben, .

Kernen: Trockenes Gras - Mercedes brennt aus

Kernen: Ein Mercedes Cabrio ist am Montagabend in Kernen (Rems-Murr-Kreis) komplett ausgebrannt.

Wie die Polizei meldet, hatte der 67-jährige Fahrer den Wagen gegen 18.50 Uhr auf einer Wiese an der Albert-Moser-Straße geparkt. Unter dem Cabrio befand sich Stroh sowie hohes und sehr trockenes Gras.

Dieses fing auf Grund des heißen Auspuffs Feuer. Die Flammen gingen auf den Pkw über und der Mercedes brannte vollständig aus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Die Polizei rät aufgrund der derzeitigen Trockenheit dazu, nicht auf Stroh, hohem Gras oder ähnlichen, schnell entzündbaren Unterlagen zu parken.

Sulzbach: Brandstifter zünden Holzlagerplatz an

Sulzbach: Ein Holzlagerplatz bei Sulzbach (Rems-Murr-Kreis) hat am Montagabend gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Zwei 18 und 19 Jahre alten Männer waren laut Polizei gegen 21.30 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Zwerenberg und Bartenbach unterwegs gewesen, als sie den Brand rechts, direkt am Straßenrand, inmitten des Waldes entdeckten.

Es handelte sich dabei um einen Holzlagerplatz, der brannte. Die Freiwilligen Feuerwehren Sulzbach und Murrhardt waren mit insgesamt 39 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Sie hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten das Feuer rasch löschen.

Durch die vom Brand betroffenen Nadelbäume entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus.

Kirchheim: Diebinnen stecken Tischdecken und Bettwäsche ein

Kirchheim: Zwei Diebinnen haben am Montagnachmittag in einem Möbelgeschäft in Kirchheim (Kreis Esslingen) versucht, Bettwäsche und Tischdecken im Wert von etwa 470 Euro zu stehlen.

Wie die Polizei mitteilt, entdeckten die Angestellten des Geschäfts an der Hegelstraße gegen 16 Uhr das Diebesgut bei einer Taschenkontrolle. Die Täterinnen flüchteten und ließen dabei die gestohlenen Waren zurück.

Die Frauen konnten jedoch wenig später an der Schöllkopfstraße von der Polizei festgenommen werden. Es handelte sich um zwei 19 und 46 Jahre alte Frauen. In einem Trolly, den die 19-Jährige dabei hatte, fanden die Beamten noch eine Vielzahl von Bekleidungsstücken sowie Werkzeug, das vermutlich ebenfalls aus Diebstählen stammt.

Die Ermittlungen dauern an.

Kirchheim: Exhibitionist entblößt sich vor Joggerin

Kirchheim: Ein Exhibitionist hat sich am Montagnachmittag bei Kirchheim (Kreis Esslingen) vor einer Joggerin entblößt und sein Geschlechtsteil angefasst.

Wie die Polizei meldet, war die 52-Jährige gegen 14.30 Uhr zwischen dem Ortsende Kirchheim und den Schafhofäckern auf der Alten Schlierbacher Straße unterwegs. Auf der Strecke begegnete ihr ein Mann, der sich vor ihr entblößte und an seinem Geschlechtsteil manipulierte.

Die Frau lief weiter. Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten und etwa 1,75 Meter großen Südländer handeln. Er hat kurze schwarze schüttere Haare und dunkle Augen.

Bekleidet war der Exhibitionist mit einer dunklen Jogginghose, einem weißen T-Shirt und Sportschuhen. Zudem trug er eine leuchtend blaue Basecap und eine schwarze Sonnenbrille.

Hinweise zu dem Unbekannten bitte an das Polizeirevier Kirchheim unter der Telefonnummer 07021/5010.

Neuhausen: Zu dicht aufgefahren - 22.500 Euro Schaden

Neuhausen: Ein beträchtlicher Sachschaden von 22.500 Euro ist am Dienstagmorgen bei einem Auffahrunfall auf der A8 an der Anschlussstelle Esslingen entstanden.

Wie die Polizei meldet, wollte eine 27-Jährige gegen 5.45 Uhr mit ihrem Mercedes C-Klasse auf die Autobahn in Richtung Karlsruhe auffahren. Dabei war sie zu nah an einen Mercedes Transporter aufgefahren.

Als dessen 42-jähriger Fahrer aufgrund des zähfließenden Verkehrs auf der Autobahn abbremsen musste, krachte die 27-Jährige mit voller Wucht auf das Heck des Transporters. Bei dem Aufprall wurden die Unfallverursacherin sowie die 37-jährige Beifahrerin im Transporter leicht verletzt.

Aufgrund des heftigen Aufpralls war die C-Klasse nicht mehr fahrbereit. Der Wagen musste von der Unfallstelle geborgen werden. Laut Polizei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Weil im Schönbuch: Öl läuft in Kanalisation

Weil im Schönbuch: Bei Reinigungsarbeiten eines Tanks sind am Montagnachmittag in Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) 200 Liter Öl ausgelaufen.

Wie die Polizei berichtet, lief das Öl gegen 14.30 Uhr an der Vogelsangstraße in die Kanalisation. Beim Abpumpen in das Tankfahrzeug hatte ein Sicherheitsventil nicht abgeschaltet, weshalb das Öl über eine Entlüftungseinrichtung austrat und über die Straße in die Kanalisation lief.

Die Feuerwehr Weil im Schönbuch war mit drei Fahrzeugen und neun Einsatzkräften vor Ort. Mit Ölbinder konnte die Verunreinigung an der Oberfläche aufgehalten werden. Das Umweltschutzamt und Bürgermeisteramt veranlassten weitere Maßnahmen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 36-jährigen Verantwortlichen wegen Verdachts der Gewässerverunreinigung eingeleitet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Salach: Feuerlöscher fliegt 300 Meter durch Luft

Salach: Ein Feuerlöscher ist am Dienstagmittag in Salach ( Kreis Göppingen) explodiert und 300 Meter weit durch die Luft geflogen. Es wurde niemand verletzt.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein Bagger bei Arbeiten auf dem ehemaligen Gelände der Papierfabrik an der Fils gegen 13 Uhr von einer Schrottansammlung einen alten Feuerlöscher erfasst.

Vermutlich durch den Druck explodierte das sechs Kilo schwere Behältnis und  flog 300 Meter weit über die Fils in das Wohngebiet an der Keplerstraße. Dort schlug er nach Zeugenaussagen neben einem Auto auf dem Boden auf und zerbrach in zwei Teile.

Zu Schaden kam zwischen den Gebäuden 18 und 20 niemand. Die Einzelteile des „Flugkörpers“ wurden von der Polizei in Eislingen vorerst sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Göppingen: Passat löst Dominoeffekt aus

Göppingen: Ein Passat-Fahrer ist am Montagabend in Göppingen zwischen einen Roller gefahren und hat damit eine wahre Kettenreaktion ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilt, war der unbekannte Autofahrer gegen 22 Uhr rückwärts auf dem Feldweg zwischen Wacklerstraße und der Helfensteinstraße unterwegs. Dabei stieß er gegen einen Motorroller.

Dieser fiel um, riss dabei einen weiterer Roller und ein Motorrad vom Ständer. Ein zufällig vorbeikommender 39-jähriger Fußgänger wurde von dem fallenden Motorrad erfasst und leicht verletzt.

Drei Personen stiegen anschließend aus dem blauen Passat auf und stellten die Zweiräder wieder auf die Ständer. Ihre Personalien hinterließen sie nicht.

Der angerichtete Schaden beläuft sich auf 1000 Euro. Der Fußgänger musste in die Klinik gebracht werde.

Zeugen sollten sich bitte unter der Telefonnummer 07161/632360 mit der Polizei in Göppingen in Verbindung setzen.

Merklingen: Lkw-Fahrer bindet Achse mit Spanngurten hoch

Merklingen: Einen Sattelzug mit gravierenden Mängeln hat eine Streife am Montagnachmittag auf der A8 bei Merklingen (Kreis Göpppingen) aus dem Verkehr gezogen.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Sattelzug gegen 15.45 Uhr zunächst einen Spanngurt auf der Autobahn verloren. Die Polizeistreife schaltete daraufhin das Blaulicht ein und ein anderer Lkw-Fahrer entfernte den Gurt.

Etwa 500 Meter weiter konnte der Sattelzug auf dem Parkplatz Kemmental kontrolliert werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer nach einem technischen Defekt die Achse mit zwei Spanngurten hochgebunden hatte.

Nach wenigen Kilometern war der linke Spanngurt heruntergefallen – direkt vor den Augen der Polizeibeamten. Der Sattelzug wurde in die Werkstatt gebracht und ein Sachverständiger begutachtete den Sattelzug genauer.

Daraufhin wurde der verkehrsunsichere Sattelzug aus dem Verkehr genommen.

Lauterstein: 16-jähriger Motorradfahrer prallt gegen Lkw

Lauterstein: Ein 16-jähriger Motorradfahrer ist am Montagabend bei Lauterstein (Kreis Göppingen) mit einem Lkw zusammengestoßen und hat sich dabei verletzt.

Wie die Polizei meldet, war der Motorradfahrer gegen 18.50 Uhr nach einem Fahrfehler in der ersten Rechtskurve auf der Weißensteiner Steige auf die Gegenspur gekommen. An einem entgegenkommenden Traktor reichte es noch vorbei.

Der nachfolgende Fahrer eines Gefahrgut-Lkws hatte die Situation erkannt und bereits abgebremst. Der 16-Jährige prallte mit seinem Motorrad gegen den stehenden Lkw. Dabei entstand ein Schaden von 3500 Euro.

Mit einem gebrochenen Handgelenk und einer Fußverletzung wurde der 16-Jährige in die Klinik gebracht. Im abendlichen Berufsverkehr kam es zu Behinderungen auf der B 466.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: