Weil ihn versehentlich eine Wasserbombe trifft, rastet ein unbekannter Mann in Eislingen aus, schlägt ein Kind und wirft dessen Rucksack gegen eine Mauer (Symbolbild). Foto: Shutterstock/Ivan Pernjakovic

Weil ihn versehentlich eine Wasserbombe trifft, rastet ein unbekannter Mann in Eislingen aus, schlägt ein Kind und wirft dessen Rucksack gegen eine Mauer. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Eislingen: Ein unbekannter Mann ist am Montagnachmittag beinahe ausgerastet, weil er in Eislingen (Kreis Göppingen) von spielenden Jungs mit einer Wasserbombe getroffen wurde.

Wie die Polizei mitteilte, spielten die vier Buben im Alter von zwölf Jahren am Uhlandbrunnen in der Talstraße und trafen den etwa 60 Jahre alten Mann am Fuß. Zwei der Jungs rannten davon. Die anderen beiden zitierte der Unbekannte zu sich und nahm ihnen ihren Rucksack weg. Dann verpasste er einem der beiden eine Ohrfeige. Als der Zwölfjährige daraufhin davonlief, schlug der Mann den Rucksack gegen eine Mauer. Dabei gingen ein Tablet und Spielekonsole, die in dem Rucksack steckten, zu Bruch. Anschließend fuhr der Mann mit seinem Fahrrad davon.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07161/8510 bei der Polizei zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: