Weil ein Student in Sindelfingen mit Räucherstäbchen einen indischen Feiertag begehen wollte, rückte am Sonntag die Feuerwehr aus. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/Umkehrer

Weil ein Student in Sindelfingen mit Räucherstäbchen einen indischen Feiertag begehen wollte, rückte am Sonntag die Feuerwehr aus  - und weitere Polizeimeldungen aus der Region.

Sindelfingen: Ein indischer Student hat am Sonntag in Sindelfingen (Kreis Böblingen) versehentlich einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der 27-Jährige in der Teeküche eines Altenwohnheims in der Burghaldenstraße kurz vor Mitternacht einen indischen Feiertag begehen. Dazu zündete er ein Räucherstäbchen an. Ein Brandmelder löste allerdings wegen des Rauchs sofort Alarm aus. Die Feuerwehr rückte mit 21 Einsatzkräften an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: