Mit einer Pistole bewaffnet versucht ein Maskierter am Donnerstagabend, eine Tankstelle in Nürtingen zu überfallen. Der Angestellte löst Alarm aus. Foto: dpa/Symbolbild

Mit einer Pistole bewaffnet versucht ein Maskierter am Donnerstagabend, eine Tankstelle in Nürtingen zu überfallen. Der Angestellte löst Alarm aus - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Nürtingen: Ein unbekannter maskierter Mann hat am Donnerstagabend versucht, eine Tankstelle in Nürtingen (Kreis Esslingen) zu überfallen.

Wie die Polizei mitteilt, räumte der 35-jährige Angestellte gegen 21.10 Uhr gerade die Außenauslagen der Tankstelle in der Gottlieb-Daimler-Straße weg, als der Täter aus Richtung Gutenbergweg auf das Gelände gelaufen kam. Der Maskierte bedrohte den Tankwart mit der Pistole und forderte ihn auf, in den Verkaufsraum zurück zu gehen und die Kasse zu öffnen.

Der Angestellte aber löste Alarm aus, woraufhin der Maskierte ohne Beute in Richtung Neuffener Straße flüchtete.

Eine umfangreiche Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Daher hoffen die Beamten nun auf Zeugenhinweise. Der Gesuchte soll etwa 20 bis 30 Jahre alt gewesen sein. Er hatte eine dunkle Jeans, eine graue Wolljacke mit Reißverschluss, ein helles T-Shirt - vermutlich der Marke Adidas - sowie helle Sportschuhen an. Sein Gesicht hatte er hinter einer dunklen Maske versteckt.

Der Mann sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07022/92240 entgegen.

Esslingen: 55-Jährige soll mehrfach gestohlen haben

Esslingen: Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag in Esslingen eine 55-Jährige geschnappt, die mehrere Ladendiebstähle begangen haben soll.

Wie die Polizei meldet, war die Frau aus Filderstadt gegen 17.30 Uhr einem Ladendetektiv in einem Kaufhaus in der Bahnhofstraße aufgefallen, als sie mehrere Kleidungsstücke und eine Handtasche mit in die Umkleidekabine nahm und ohne die Handtasche wieder herauskam. Als die 55-Jährige die Kasse passiert hatte, sprach sie der Detektiv an und bat sie ins Büro.

Auf dem Weg dorthin wollte sich die mutmaßliche Diebin offenbar noch ihres Diebesguts entledigen, zog die Handtasche aus ihrer Einkaufstüte und warf sie auf den Boden. Hinzugerufene Polizisten fanden in der Tüte der Frau noch weitere Kleidungsstücke, die die 55-Jährige aus anderen Kaufhäusern gestohlen haben soll. Sie hat die Diebstähle zugegeben.

Freiberg/Neckar: Kind bei Unfall schwer verletzt

Freiberg am Neckar: Ein elfjähriger Fahrradfahrer hat sich am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz in Freiberg am Neckar (Kreis Ludwigsburg) schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Junge gegen 15.45 Uhr mit seinem Fahrrad in der Heutingsheimer Straße unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache gegen einen Ford prallte, der am Straßenrand geparkt war.

Der Bub, der keinen Helm trug, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Tamm: Erneut Zigarettenautomaten gesprengt

Tamm: Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen in Tamm (Kreis Ludwigsburg) einen Zigarettenautomaten gesprengt und sich daran bedient. Bereits zum wiederholten Mal ist es im Kreis Ludwigsburg zu solchen Vorfällen gekommen.

Wie die Polizei meldet, hörte ein Anwohner in der Stuttgarter Straße gegen 3.10 Uhr einen lauten Knall, den er zunächst nicht zuordnen konnte. Erst kurz vor 12 Uhr wurde der Aufbruch des Automaten entdeckt, der auf Höhe einer Bushaltestelle in der Nähe stand.

Die Täter hatten den kompletten Bargeldbestand sowie sämtliche Zigarettenpackungen gestohlen. Der Sachschaden kann bisher nicht beziffert werden. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 07141/18-9 Hinweise entgegen.

Weitere Diebe ließen am Freitag gegen 1.45 Uhr einen kompletten Zigarettenautomaten in der Otto-Hahn-Straße in Ludwigsburg mitgehen. Die Täter, die vermutlich mit einem hellen Kastenwagen unterwegs waren, flexten das Gerät ab und nahmen es kurzerhand mit. In diesem Fall bittet die Polizei um Hinweise unter der Telefonnummer 07141/18-5353.

Nufringen: 56.000 Euro Schaden nach Unfall

Nufringen: Bei einem Unfall in Nufringen (Kreis Böblingen) ist am Donnerstagmittag ein Autofahrer leicht verletzt worden und ein Schaden in Höhe von 56.000 Euro entstanden.

Wie die Polizei berichtet, war der 85-jährige Fahrer eines Mercedes gegen 11.30 Uhr auf der Kuppinger Straße in Richtung Kuppingen unterwegs, als er vermutlich wegen gesundheitlichen Problemen nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort gegen ein Auto krachte, das auf dem Seitenstreifen geparkt war.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Wagen gegen einen drei Meter entfernten Baum geschoben. Es entstand Sachschaden in Höhe von 56.000 Euro.

Der 85-Jährige musste leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Leonberg: 20-Jähriger von vier Schlägern attackiert

Leonberg: Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zum Freitag in Leonberg (Kreis Böblingen) von vier Männern attackiert und verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, ist noch nicht klar, warum die Schläger den jungen Mann gegen 0.30 Uhr auf dem Marktplatz angriffen. Als ihm ein 17-Jähriger zu Hilfe kam, flüchteten die Angreifer.

Im Zuge einer Fahndung griffen Polizisten einen 17 Jahre alten Tatverdächtigen beim Berufsschulzentrum auf. Bei seinen Mittätern soll es sich um einen muskulösen, etwa 20-jährigen Mann mit einem weißen Achselshirt handeln, der einen Teleskopschlagstock dabei hatte. Einer seiner zwei Begleiter hatte ein weißes T-Shirt an und verhielt sich sehr aggressiv, während der andere ein rotes T-Shirt an hatte und sich bei der Schlägerei zurückhielt.

Wer Hinweise zu den Männern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07152/605-0 bei der Polizei zu melden.

Schorndorf: Polizei schnappt Exhibitionisten

Schorndorf: Polizisten haben am Freitagmorgen in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) einen mutmaßlichen Exhibitionisten festgenommen, der bereits am Mittwochmorgen gemeldet worden war.

Wie die Polizei meldet, ging am Freitag gegen 7.20 Uhr erneut eine Meldung ein. Der Verdächtige soll sich in der Richard-Kapphan-Straße mit heruntergelassener Hose und erigiertem Glied einer Frau genähert haben. Die rief die Polizei und konnte eine gute Beschreibung des Mannes abgeben.

Mehrere Streifen fahndeten nach dem Mann und stellten den 22-Jährigen schließlich auf einem Radweg in Richtung Haubersbronn. Während seiner Vernehmung auf dem Polizeirevier gab der verdächtige Schorndorfer zu, sich beide Male unsittlich gezeigt zu haben.

Die Beamten prüfen nun, ob der Mann für weitere Taten in Frage kommt. Er wurde wieder entlassen.

Berglen: Mit drei Promille am Steuer erwischt

Berglen: Am Donnerstagabend hat die Polizei in Berglen (Rems-Murr-Kreis) einen stark betrunkenen Autofahrer erwischt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 56-Jährige mit seinem Opel gegen 19.45 Uhr in der Marienstraße unterwegs, als ihn die Beamten im Rahmen einer routinemäßigen Kontrolle anhielten. Bei einem Alkoholtest zeigte sich, dass der Autofahrer fast 3 Promille Alkohol im Blut hatte.

Er musste sich Blut abnehmen lassen und seinen Führerschein direkt an Ort und Stelle abgeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: