Eine 15-Jährige überquert am frühen Morgen bei Gerlingen eine Straße und wird von einem Auto erfasst. Sie wird mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.. Foto: dpa

Eine 15-Jährige überquert bei Gerlingen eine Straße, wird von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Gerlingen: Eine 15-jährige Joggerin ist am Freitagmorgen in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, wollte die Jugendliche gegen 5.55 Uhr offenbar vom Friedhofswald aus die Landesstraße 1180 an einer zu diesem Zeitpunkt ausgeschalteten Fußgängerampel überqueren.

Dabei wurde sie von einer 55-Jährigen erfasst, die mit ihrem Suzuki in Richtung Stuttgart unterwegs war. Die 15-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Polizeibeamte stellten bei der Autofahrerin Anzeichen von Alkoholkonsum fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Für die weiteren Unfallermittlungen hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen.

Inzwischen schwebt die 15-Jährige nicht mehr in Lebensgefahr.

Oberriexingen: Betrunken und ohne Führerschein Unfall gebaut

Oberriexingen: Ein 45-Jähriger ist in der Nacht zum Freitag in Oberriexingen (Kreis Ludwigsburg) betrunken sowie ohne Führerschein unterwegs gewesen und hat einen Unfall gebaut.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann gegen 2.55 Uhr auf der Sachsenheimer Straße. An einer Engstelle folgte er nicht dem Straßenverlauf, sondern überfuhr eine Grünfläche, rammte eine Warnbake, prallte schließlich gegen einen geparkten Pkw und schob diesen auf einen Baum.

Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Der angetrunkene 45-Jährige musste zur Blutprobe. Er ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. 

Göppingen: Schläge für freundlichen Gruß kassiert

Göppingen: Wie erst jetzt bekannt wurde, ist eine 47-Jährige in der Nacht zum Sonntag in Göppingen von einem Unbekannten geschlagen worden. Sie erlitt dabei schwere Verletzungen. Auslöser war offenbar, dass die Frau dem Täter einen schönen Abend wünschte.

Wie die Polizei mitteilt, saß die Frau gegen 3 Uhr auf einer Bank in der Nähe einer Bushaltestelle an der Bahnhofstraße, als ein etwa 20 Jahre alter, 1,65 bis 1,70 Meter großer korpulenter Mann an ihr vorbei ging.

Die Frau wünschte dem Unbekannten einen schönen Abend, was diesen veranlasste, die 47-Jährige zu beschimpfen. Der Mann schlug darauf mehrfach ohne erkennbaren Grund mit den Fäusten brutal auf die Frau ein.

Die 47-Jährige erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und an den Händen. Anschließend verschwand der Mann, der nach Angaben der Frau aus Russland stammen könnte.

Die Polizei sucht insbesondere nach einem Taxifahrer, der kurz darauf bei der Frau anhielt und seine Hilfe anbot. Dieser verständigte auch die Polizei und den Rettungsdienst.

Hinweise an die Polizei werden unter der Telefonnummer 07161/632360 erbeten. 

Aich: Motorradfahrerin Vorfahrt genommen

Aichtal: Eine 53-jährige Motorradfahrerin ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in Aich (Kreis Esslingen) schwer verletzt worden. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei meldet, war eine 24-Jährige mit ihrem Audi gegen 20.20 Uhr von der Neckartailfinger Straße nach links in die Waldenbucher Straße abgebogen. Dabei übersah sie die vorfahrtsberechtigte und in Richtung Nürtingen fahrende Motorradfahrerin.

An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 13.000 Euro. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Esslingen: Gerüstteile mit Lkw abtransportiert

Esslingen: Gerüstteile im Wert von etwa 15.000 Euro haben bislang unbekannte Täter in den vergangenen Tagen in Esslingen entwendet.

Wie die Polizei mitteilt, befanden sich diese auf einem Firmengelände an der Wolf-Hirth-Straße. Die Unbekannten schnitten zwischen 29. April und 2. Mai den Maschendrahtzaun auf und entwendeten aus dem Lagerbereich etwa 30 Gerüstbeläge sowie 60 Gerüstrahmen.

Zum Abtransport war ein Lkw notwendig. Zeugenhinweise oder Angaben über den Verbleib des Diebesguts werden an den Polizeiposten Oberesslingen unter der Telefonnummer 0711/310576810 erbeten.

Wernau: Mit 2,66 Promille erwischt

Wernau: Eine stark betrunkene Renault-Fahrerin musste am Donnerstagabend in Wernau (Kreis Esslingen) ihren Führerschein abgeben.

Die 55-Jährige geriet laut Polizei gegen 22.45 Uhr in eine Kontrollstelle an der Adlerstraße. Sie hatte 2,66 Promille Alkohol im Blut. Nach einer Blutentnahme musste sie ihren Führerschein abgeben.

Ihr Beifahrer durfte nach der Kontrolle weiterfahren. Ein Test bei ihm ergab 0,2 Promille.

Leonberg: Mit Geländewagen Felder beschädigt

Leonberg: Eine Geländetour auf Feldern und Äckern hat ein Unbekannter zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen bei Leonberg (Kreis Böblingen) unternommen.

Mit seinem geländegängigen Wagen fuhr er laut Polizei im Gewann Herdweg über zahlreiche landwirtschaftlich genutzte Flächen. Bislang haben sich bereits sechs Geschädigte bei der Polizei gemeldet.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2000 Euro. Die Polizei in Leonberg hat die Ermittlungen zu dem Fahrer aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07152/6050 zu melden.

Gebersheim: Erneuter Diebstahl von Autorädern

Gebersheim: Zu einem neuerlichen Diebstahl von Autorädern ist es in der Nacht zum Freitag in der Straße „Am Schlauchengraben“ in Gebersheim (Kreis Böblingen) gekommen.

Wie die Polizei berichtet, montierten Unbekannte im Zeitraum zwischen Donnerstag, 22 Uhr und Freitag, 7 Uhr alle vier Aluräder von einem geparkten Audi A6 ab und ersetzten diese durch Steine.

Bereits im Zeitraum zwischen Dienstag und Donnerstag gingen Unbekannte auf die gleiche Art und Weise vor, als sie in der Mollenbachstraße in Leonberg die Räder von einer Mercedes A-Klasse stahlen (wir berichteten). Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den beiden Taten um ein und dieselben Täter handelt. Der Sachschaden am Audi beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07152/6050 zu melden.

Gäufelden: Kinder werfen Moos von Brücke

Gäufelden: Spielende Kinder haben am Donnerstagabend von einer Brücke über die Landesstraße 1184 bei Gäufelden (Kreis Böblingen) Moos auf Straße geworfen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall gegen 18.20 Uhr auf Höhe Nebringen. Offenbar wurden mehrfach Verkehrsteilnehmer durch das fallende Moos behindert.

Zu konkreten Gefährdungen des Straßenverkehrs kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht. Das Polizeirevier Herrenberg, Telefonnummer 07032/27080 sucht nun Zeugen zu diesem Vorfall.

Magstadt: Pfarramt mit Eiern beworfen

Magstadt: Das katholische Pfarramt in Magstadt (Kreis Böblingen) ist in der Nacht auf Mittwoch erheblich verschmutzt worden.

Wie die Polizei berichtet, wurde das Gebäude an der Marienstraße von Unbekannten mit zahlreichen Eierwürfen erheblich an der Außenfassade verschmutzt.

Wie am Donnerstag festgestellt werden konnte, hatten die Täter darüber hinaus auch zahlreiche Altkleidersäcke aufgerissen und durchwühlt.

Der Polizeiposten in Maichingen bittet Anwohner die Hinweise zu dieser Tat gegeben können, sich unter der Telefonnummer 07031/204050 zu melden.

Winnenden: Sechsjähriger stößt mit Auto zusammen

Winnenden: Ein Sechsjähriger hat am frühen Donnerstagabend in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) ein Auto übersehen und ist mit diesem zusammengestoßen. Er verletzte sich leicht.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Junge gegen 17.30 Uhr an der Rothenbühlstraße einen von rechts kommenden Kia übersehen und war leicht mit diesem zusammengestoßen.

Da die 44-jährige Fahrerin sehr langsam unterwegs war, trug der Sechsjährige nur leicht Verletzungen davon. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Winnenden: Auto zerkratzt

Winnenden: Ein unbekannter Täter hat von Mittwoch auf Donnerstag in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) ein Auto zerkratzt.

Wie die Polizei berichtet, war der Wagen am Dinkelweg geparkt. Der Täter hatte die Tür zerkratzt und den Außenspiegel abgerissen. Der Sachschaden liegt bei circa 1.500 Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Winnenden, Telefonnummer 07195/6940, entgegen.

Fellbach: Fliegende Kleinteile beschädigen Scheibe

Fellbach: Die Windschutzscheibe eines BMW ist am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 14 bei Fellbach (Rems-Murr-Kreis) durch Kleinteile beschädigt worden. Dabei entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Wie die Polizei berichtet, war der Wagen gegen 16.30 Uhr in Richtung Waiblingen unterwegs. Er fuhr dabei hinter einem Mulden-Lastwagen mit Anhänger, der nach Angaben des BMW-Fahrers metallene Kleinteile verloren habe.

Dies brachte der Autofahrer bei der Polizei zur Anzeige. Eine Überprüfung des Lkw ergab, dass dieser während der Fahrt nicht beladen gewesen sein soll.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu einem möglicherweise anderen Verursacher machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Fellbach, Telefonnummer 0711/57720, zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: